Suchen
en
Fr, 05.10.2018

Große Bühne für eSportler

ratiopharm ulm eSports tritt auf der „EGX“ in Berlin gegen Oldenburg und München an.

Auf dieses Event hatte die Gaming-Gemeinde schon lange gewartet. Ist die „EGX“ doch das größte englischsprachige Gaming-Event der Welt, das Ende September erstmals in Berlin Station machte. Hier wurden den Fans exklusiv all die heißerwarteten Konsolen- und PC-Spiele zum Anfassen und Ausprobieren präsentiert – und das Monate vor ihrem Release. 
 
Und hier trafen sich auch die eSports-Teams der deutschen Basketball-Bundesligisten aus Oldenburg, Frankfurt, München und eben Ulm zu einem Mini-Turnier – kurz: The Invitational. Und ein echter Star war auch dabei. Die Bayern Ballers Gaming hatten sich für das Turnier auf der EGX extra mit Jannis Neumann verstärkt, also dem einzigen deutschen NBA2K eSports-Profi, der für die Dallas Mavericks spielt, und in den USA für die sechsmonatige NBA2K-Saison 32.000 Dollar kassiert. 

eSports-Profi verdient 32.000 Dollar in sechs Monaten.

Auf der EGX in Berlin kommt das Ulmer Team bis in Finale.
Und Neumann war es dann auch, der den Unterschied ausmachte. Hatte sich ratiopharm ulm im Halbfinale gegen die EWE Baskets noch souverän mit 71:52 durchgesetzt – und der Ulmer Milan Jantosik als Point Guard überragende 29 Punkte und 7 Assists aufgelegt – war gegen die Bayern im Finale (45:78) nichts zu machen. Vor allem wegen Neumann. 
 
Gemeinsam mit dem Bayern Point Guard Marcel Stohl, der mit 30 Punkten und 9 Assist zum Finals MVP gewählt wurde, bildete Neumann einen nicht zu verteidigenden Pick-and-Roll-Alptraum. Auf Ulmer Seite konnte lediglich Center Nicolai Lux mit 17 Punkten und einer starken Trefferquote (7/11) an seine Normalform herankommen. 
 
Wer die Ulmer Jungs, die in untenstehender Besetzung an den Start gingen, im Re-Live sehen möchte, kann das hier tun: https://www.twitch.tv/videos/315781738
 
Aufstellung ratiopharm ulm eSports
 
  • Point Guard: Milan Jantosik
  • Shooting Guard: Maximilian Nieß
  • Small Forward: Michael Wagner
  • Power Forward: Zawar Sheikh
  • Center: Nicolai Lux
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×