Suchen
en
Mo, 08.10.2018

Die Sehnsucht nach dem ersten Sieg

ratiopharm ulm trifft im 7DAYS EuroCup am Mittwoch (19.30 Uhr, live bei Telekom Sport) auf den türkischen Fan-Magnet Galatasaray Istanbul.

  • Zu Gast im 7DAYS EuroCup ist einer der ältesten Sportclubs der Welt, der in seiner Historie elf türkische Meisterschaften erringen konnte. 
  • Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen und kein Alkoholausschank in der ratiopharm arena. 
  • 2013 besiegte ratiopharm ulm „Gala“ zuhause mit 91:70.

Die Ausgangslage war allen klar: Wer zum Saisonstart gegen München und in Belgrad und Frankfurt ran muss, der hat drei unangenehme Aufgaben vor der Brust. ratiopharm ulm hat in allen drei Partien den Kürzeren gezogen und es trotz ansprechender Leistungen nicht geschafft, „unseren besten Basketball am Ende des Spiels zu zeigen“, wie Thorsten Leibenath sagt. Fernab aller taktischer Überlegungen und Kniffe, mit denen der Ulmer Head Coach sein Team zum ersten Sieg der jungen Saison führen will, ist Leibenath eines klar: „Mit einem Erfolgserlebnis wird einiges leichter werden. Je früher uns das gelingt, desto besser.“ Die nächste Gelegenheit dazu biete sich seinem Team an diesem Mittwoch. Die Herausforderung dürfte dabei allerdings kaum kleiner geworden sein als bisher. 

„Uns ist es in den drei bisherigen Spielen noch nicht gelungen, unseren besten Basketball am Ende des Spiels zu zeigen.“ Thorsten Leibenath

Denn mit Galatasaray Istanbul ist einer der traditionsreichsten Sportclubs der Welt und der EuroCup-Champion von 2016 zu Gast in der ratiopharm arena. In seiner seit 1905 währenden Historie häufte „Gala“ insgesamt elf türkische Meisterschaften an und trat vier Spielzeiten lang in der EuroLeague an. Wenngleich die goldenen Zeiten in Istanbul vorbei zu sein scheinen – wozu auch die Finanzkrise in der Türkei beigetragen hat – hat Gala auch 2018 einen „sehr starken Kader“ (Leibenath). Das belegen nicht nur der ungefährdete EuroCup-Erfolg gegen Andorra, sondern vielmehr die knappe Niederlage vom vergangen Wochenende im Ligabetrieb gegen das türkische EuroLeague-Team Anadolu Efes (70:73). 
Jako Klobucar spielte in der Saison 2014/15 für ratiopharm ulm. Foto: bildwerk89
Im Fokus Zach Auguste war nicht nur bei Galas Sieg über Andorra mit 18 Punkten und 8 Rebounds der überragende Mann, der 2,08 Meter große Amerikaner kann auch auf eine EuroLeague Saison für Panathinaikos Athen inklusive griechischer Meisterschaft zurückschauen. Unterstützung erhält Auguste von seinem Landsmann Nigele Haynes, der über etwas NBA-Erfahrung (9 Spiele u.a. für Sacramento) verfügt und als 2,03 Meter großer Forward zuletzt eine perfekte 2er-Quote (5/5) aufs Parkett legte. Die Rückkehr von Jaka Klobucar (2014/15, 39 Spiele, 10,8 PpS) steht ebenfalls im Fokus, wie das Wiedersehen der neuseeländischen Nationalspieler Isaac Fotu und Tai Webster. 

Historie Das erste Heimspiel der 6. Uuulmer EuroCup-Saison ist ein echtes Highlight und weckt Erinnerungen an das erste Duell mit „Gala“. Im Januar 2013 besiegte ratiopharm ulm das türkische Schwergewicht mit 91:70 und ebnete damit den Weg ins Viertelfinale. Überragender Ulmer Akteur bei diesem denkwürdigen Erfolg war Center John Bryant mit 20 Punkten und 17 Rebounds. 

„Mit einem Erfolgserlebnis wird einiges leichter werden. Je früher uns das gelingt, desto besser.“ Thorsten Leibenath.

Thorsten Leibenath (Head Coach ratiopharm ulm): „Galatasaray ist ein starkes Team, das sehr tempo- und variantenreich spielt. Sie haben einige junge Spieler, die zu Recht auf dem Radar der NBA sind. Zach Auguste, Tai Webster und Nigel Haynes sind in meinen Augen schon jetzt echte Hochkaräter. Uns ist es in den drei bisherigen Spielen noch nicht gelungen, unseren besten Basketball am Ende des Spiels zu zeigen. Mit einem Erfolgserlebnis wird einiges leichter werden. Je früher uns das gelingt, desto besser.“

Ismet Akpinar (Guard ratiopharm ulm): „Rein sportlich gesehen war Galatasaray in der Vergangenheit sicher stärker als zuletzt. Doch Gala ist ein Club mit ganz viel Tradition und hohen Erwartungen, der sicher einen starken Kader hat. Ich kenne die unglaubliche Atmosphäre in Istanbul und bin gespannt, wie viele türkische Fans in Ulm dabei sein werden.“
Max Ugrai und sein Team sehnen sich nach dem ersten Erfolgserlebnis. Foto: Ivica Veselinov
Und sonst? Für alle Besucher der ratiopharm arena gilt: Neben ganz viel Enthusiasmus auch etwas Geduld bzw. mehr Zeit mitzubringen. Aufgrund eines erhöhten Sicherheitsaufkommens kann es beim Einlass zu Verzögerungen kommen. Außerdem sollten sich alle Besucher darauf einstellen, dass es im öffentlichen Bereich der ratiopharm arena keinen Alkoholausschank gibt. Auf das Mitbringen von Feuerwerkskörpern, Münzgeld und Fanartikeln anderer türkischer Mannschaften oder Vereine sollten die Fans beim Gastspiel von Galatasaray ebenfalls verzichten. 
Zum News-ArchivZum Spielplan
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×