Suchen
en
Mo, 11.11.2019

Drei Siege für den Ulmer Nachwuchs

U19-Teams und JBBL ratiopharm ulm fahren deutliche Siege ein - Die U16 der OrangeAcademy unterliegt zuhause gegen den FC Bayern München.

Bereits am vergangenen Mittwoch besiegte die U19 der OrangeAcademy die HAKRO Merlins Crailsheim in der Ulmer Kuhberghalle mit 83:47. Dabei standen Head Coach Anton Gavel insgesamt nur acht Spieler für seine Rotation zur Verfügung. Von der vermeintlichen Ersatzschwächung ließen sich die Donaustädter jedoch nicht beeinflussen: Angeführt von Adam Krasovec und Zach Ensminger, die im gesamten Spiel fast die Hälfte aller Zähler (41) erzielten, stellten die Ulmer Hausherren mit 15 Punkten Vorsprung bereits im ersten Viertel die Weichen für einen deutlichen Heimsieg (25:10). Nachdem die Donaustädter die Führung bis zur Halbzeit auf 43:24 ausbauten, konnte Crailsheim auch in der zweiten Hälfte keine Gefahr mehr ausstrahlen.          

Topscorer: Adam Krasovec (21 Punkte), Zach Ensminger (20 Punkte), Moritz Heck (16 Punkte)

Einen klaren Erfolg konnte am Samstag auch die NBBL von ratiopharm ulm verbuchen. Im Heimspiel bezwang die Mannschaft von Chris Ensminger die Young Gladiators Trier mit 76:42. Schon in den ersten beiden Vierteln erspielten sich die Schwaben eine 38:16-Führung und sorgten damit bis zur Halbzeitpause bereits für eine Vorentscheidung. Dennoch nahm ratiopharm ulm den Fuß auch in der zweiten Hälfte nicht vom Gaspedal und gewann dank starkem Teambasketball (27 Assists) am Ende auch in der Höhe verdient. „Wir haben heute eine überzeugende Mannschaftsleistung gezeigt. Der Ball wurde gut bewegt und alle Spieler konnten einen Teil zum Sieg beitragen, was mich sehr zufrieden stimmt“, resümiert Ensminger nach dem Spiel.

Topscorer: Igor Milicic (13 Punkte), Leon Nahar (11 Punkte), Lino Santuario (10 Punkte)
Mit 13 Punkten avancierte Igor Milicic im Spiel gegen Trier erneut zum Topscorer. Foto: BBU '01
Auch für die U16 von ratiopharm ulm verlief das Wochenende erfolgreich: Im Heimspiel gegen die SG Stuttgart Esslingen Kirchheim gewann die Mannschaft von Jochen Lotz klar mit 104:33. Nachdem die Ulmer schon das erste Viertel mit 28:5 für sich entscheiden konnten, zeichnete sich schnell ab, wer an diesem Tag das Parkett als Gewinner verlassen würde. „Bis auf das zweite Viertel, in dem der Ball nicht so rund lief, haben wir heute starken Teambasketball gespielt. Mit insgesamt 34 Assists können wir sehr zufrieden sein“, analysiert Jochen Lotz die Leistung seines Teams. ratiopharm ulm beendet die Vorrunde in der JBBL damit als ungeschlagener Tabellenführer (6-0 Siege). Weiter geht es dann in zwei Wochen mit der Hauptrunde, in der sich die Ulmer eine möglichst gute Ausgangssituation für die Playoffs erspielen wollen.

Topscorer: Finn Lehner (18 Punkte), Kevin Kaiser (15 Punkte), Lenny Liedtke (14 Punkte)

Marin Bosnjak gelangen im Heimspiel gegen München 15 Punkte. Foto: BBU '01
Die JBBL der OrangeAcademy musste hingegen am Freitag eine Niederlage hinnehmen: Im Heimspiel unterlag die Mannschaft von Marin Petric gegen die U16 des FC Bayern München Basketball mit 55:101. „Wir haben von der ersten Minute an kämpfen müssen, um gegen die physisch spielenden Gegner im Spiel zu bleiben. Leider hat es nicht gereicht, um gegen die intensive und körperliche Verteidigung der Münchener anzukommen. Aus unserer Sicht ist es dennoch positiv, dass wir bei den Rebounds heute auf Augenhöhe waren“, so Coach Petric nach dem Spiel. Für die jungen Ulmer geht es in zwei Wochen mit der Relegationsrunde weiter. Dort besteht weiterhin die Chance, sich für die Playoffs zu qualifizieren. 

Topscorer: Marin Bosnjak (15 Punkte), Jon Ukaj (11 Punkte), Joel Cwik (10 Punkte)

Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×