Suchen
en
Di, 21.01.2020

Tausender in Sicht

BBU ‘01 wächst weiter und behauptet seine Position als zweitgrößter Basketball-Verein Deutschlands.

Rund ein halbes Jahr vor dem Einzug in den OrangeCampus kann BBU ‘01 einen neuen Mitglieder-Rekord vermelden. Mit 933 aktiven Sportlern (656) und Sportlerinnen (277) ist der Verein, der sowohl in Ulm (Baden-Württemberg), als auch in Neu-Ulm (Bayern) aktiv ist, der zweitgrößte Basketball-Club in Deutschland. Hinter ALBA BERLIN (1.388) beheimatet BBU zum zweiten Mal in Folge die meisten aktiven Teilnehmer in seinem Club. Nach einem Mitgliederzuwachs von 277 in 2019 konnte BBU ‘01 auch 2020 (+189) deutlich zulegen und hat in den vergangenen zwei Jahren insgesamt 466 neue aktive Mitglieder gewonnen. Damit ist BBU ‘01 zum zweiten Mal in Folge der Club mit der größten Zuwachsrate überhaupt. 

Erneut: Die größte Zuwachsrate überhaupt.

„Wir haben uns vorgenommen, im OrangeCampus 1.000 aktive Basketballer und Basketballerinnen zu beheimaten“, so Clubvorstand Dr. Thomas Stoll. „Dass wir der Tausender-Marke nun schon vor dem Einzug nahe kommen, ist natürlich Wahnsinn und der unermüdlichen Arbeit all derer zu verdanken, die sich im Hintergrund um die Vereinsentwicklung kümmern“, so Stoll weiter. 

Denn längst ist BBU ‘01 über die schiere Anzahl seiner 30 Nachwuchsteams hinausgewachsen. Mit der Ballschule, wo Kindergarten-Kinder spielerisch an den Sport herangeführt werden und der SchoolsLeague (63 Schulen) hat der Club neben der 2007 gegründeten MiniOffensive weitere Maßnahmen installiert, um den Basketball-Sport in der Region zu etablieren. 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×