Suchen
en
Cedevita Olimpija Ljubljana
Coach: Golemac, Jurica
Platzierung: 10. (2-10)
Heim-Bilanz: 1-5
06.12.2022 | 20:00 | Eurocup 7. Spieltag
(1134 Zuschauer)
108 : 78
Q1 Q2 Q3 Q4
LJU 28 20 30 30
ULM 21 18 18 21
ratiopharm ulm
Coach: Gavel, Anton
Platzierung: 5. (7-5)
Auswärts-Bilanz: 4-3

Ohne Chance bei erstarkten Slowenen

ratiopharm ulm bleibt in Sloweniens Haupstadt chancenlos und verliert mit 108:78 gegen Cedevita Olimpija Ljubljana.

Von Beginn an ließen die Gastgeber keine Zweifel aufkommen, dass der letzte Tabellenplatz nicht die Qualität des Kaders widerspiegelt. Tonangebend und mit effizienter Offensivpower (68%/56%-2P und 55%/30%-3P) hatte die Mannschaft von Anton Gavel dem wenig entgegenzusetzten und konnte auch aufgrund vieler ausgelassener Wurfchancen (39/80) zu keinem Zeitpunkt in Schlagdistanz kommen.

In der Arena Stožice in Lubljana starteten die Ulmer verhalten und hatten anfangs Probleme, Umschaltsequenzen effektiv zu verteidigen. Für Head Coach Anton Gavel Anlass für eine frühe Auszeit (9:3,3.). Obwohl sich seine Spieler in der Folge vielversprechende Würfe kreierten, blieb die Ausbeute ein Problem, das sich nicht nur durch die erste Halbzeit ziehen sollte. Unter dem eigenen Korb tat sich ratiopharm ulm weiter schwer, tiefe Anspiele in die Zone zu unterbinden. Indessen traf die slowenische Offensive in Viertel eins hochprozentig im Zwei-Punkte-Bereich (82%). Nach kurzer Pause stoppten zwei schnelle Offensivrebounds eine weitere Drangphase der Hausherren. Wach bei zweiten Wurfchancen und effizient unter dem Korb sorgten die Slowenen dann aber angeführt vom jungen Center Karlo Matkovic für die erste zweistellige Führung (37:26, 15.). Auf Ulmer Seite antwortete Kapitän Tommy Klepeisz und hielt seine Mannschaft mit guten Entscheidungen im Spiel (14 Pkt-4/6 3P). Und eben der Österreicher setzte per Floater einen Schritt vor der Mittellinie den Schlusspunkt und ließ die Ulmer trotz eines Neun-Punkte-Rückstands mit kleinem Hoffnungsschimmer in die Kabine gehen. Halbzeitstand 48:39. 
Karim Jallow konnte mit seinen erfolgreichen Offensivaktionen nur kurzzeitig für Entlastung sorgen. Foto: Olimpija Ljubljana
Mit fünf schnellen Punkten, einem anschließenden 11:5-Lauf starteten die Gastgeber in die zweite Halbzeit und zwangen Ulms Trainer wie bereits zu Beginn des Spiels zu einer frühen Auszeit. Diesmal um einiges konzentrierter in der Defensive und mit langen Zweiern und einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf von Karim Jallow, konnten sich die Ulmer erstmals wieder ein wenig annähern (61:53,25.). Doch dem gnadenlosen Tempo der Hausherren ausgesetzt, wurde auf Gegnerseite weiter am Punktepolster geschraubt, während die Wurfquoten bei ratiopharm ulm zunehmend sanken. Ljubljanas Go-to Guy Yogi Ferrell (14 Pkt-9 As) drückte mit Ablauf der Shotclock auch einem dominanten dritten Viertel per Wurf vom Parkplatz den Stempel auf (78:57). Trotz des hohen Rückstands steckten die jungen Ulmer nicht auf, erzwangen noch einmal drei schnelle Turnover, die David Fuchs in der Transition zu verwerten wusste. Am Ende dennoch eine klare Angelegenheit. So verliert ratiopharm ulm in Ljubljana deutlich mit 108:78.
Mit hohem Tempo im Angriff: Ex-Ulmer Zoran Dragic. Foto: Olimpija Ljubljana
About the game
Headcoach Anton Gavel: „Glückwunsch an Jurica und seine Mannschaft. Es war ein Start-Ziel-Sieg seines Teams. 108 Punkte und sieben Spieler mit zweistelliger Trefferausbeute sprechen eine deutliche Sprache. Unsere Defensive hat heute über das komplette Spiel nicht existiert. Wir haben einfache Punkte gewährt und auch physisch waren wir deutlich unterlegen. Ljubljana hat uns gezeigt, welche Intensität in solchen Spielen benötigt wird. Nach dem Sieg gegen Prometey haben wir gedacht, dass gegen jeden Gegner hohes Scoring möglich ist. Allerdings hat uns diese deutliche Niederlage wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht. Bereits zum zweiten Mal haben wir einem Gegner hundert Punkte gewährt. So werden keine Spiele gewonnen.“

Ulmer Spotlight Players
Für kurzzeitige Entlastung sorgte vor allem Kapitän Tommy Klepeisz von außen (16 Pkt- 4/7 3P). Auch Karim Jallow konnte mit 13 Punkten und vier Rebounds keine allzu großen Hoffnungen aufkommen lassen. Die Doppellizenzspieler David Fuchs (9 Pkt-3 Reb), Max Langenfeld (6 Pkt-100%) und Antonio Dorn (6 Pkt-3 Reb) bekommen am Ende des letzten Viertels noch ihre Minuten auf internationalem Parkett.

Team-Stats Saison


FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Amar Alibegovic
18
Punkte
Amar Alibegovic
Cedevita Olimpija Ljubljana
Alen Omic
9
Rebounds
Alen Omic
Cedevita Olimpija Ljubljana
Yogi Ferrell
9
Assists
Yogi Ferrell
Cedevita Olimpija Ljubljana
Amar Alibegovic
1
Blocks
Amar Alibegovic
Cedevita Olimpija Ljubljana
Thomas Klepeisz
2
Steals
Thomas Klepeisz
ratiopharm ulm
Alen Omic
21
Effektivität
Alen Omic
Cedevita Olimpija Ljubljana

Spiel-Stats

Cedevita Olimpija Ljubljana

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF FD EF DBL
30 DRAGIC, ZORAN 18:44 13 0 3 0% 2 4 50% 2 7 28% 7 8 87% 0 1 1 2 1 0 0 3 5 13
1 FERRELL, YOGI 33:10 14 2 3 66% 3 5 60% 5 8 62% 1 2 50% 3 0 3 9 0 3 0 2 5 22
6 JEREMIC, MARKO 24:34 9 0 0 0 3 9 33% 3 9 33% 0 0 0 2 0 2 0 0 0 0 3 0 2
17 MATKOVIC, KARLO 19:29 12 6 9 66% 0 0 0 6 9 66% 0 0 0 6 3 9 0 0 0 0 1 0 17
3 RADOVIC, ROK DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
14 ADAMS, JOSH 29:09 16 3 3 100% 3 6 50% 6 9 66% 1 1 100% 3 0 3 5 0 1 0 2 3 21
19 GNJIDIC, LOVRO 12:45 3 0 0 0 1 1 100% 1 1 100% 0 0 0 1 0 1 2 1 3 0 5 3 2
7 ALIBEGOVIC, AMAR 21:32 18 5 5 100% 2 2 100% 7 7 100% 2 4 50% 1 0 1 2 2 2 1 1 2 21
24 OMIC, ALEN 20:28 12 5 7 71% 0 0 0 5 7 71% 2 3 66% 9 0 9 2 1 0 0 1 2 22
0 REBEC, MATIC DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
8 MURIC, EDO 20:09 11 1 2 50% 3 4 75% 4 6 66% 0 0 0 4 2 6 2 1 2 0 1 0 15
5 1 6 0 0 0 0 0 0 6
Total 108 22 32 68% 17 31 54% 39 63 61% 13 18 72% 34 7 41 24 6 11 1 19 20 141

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF FD EF DBL
35 JALLOW, KARIM 24:31 13 4 6 66% 1 2 50% 5 8 62% 2 2 100% 3 1 4 2 0 2 0 4 5 15
9 LANGENFELD, MAXIMILIAN 08:43 6 0 0 0 2 2 100% 2 2 100% 0 0 0 1 0 1 0 0 0 0 1 0 6
2 DOS SANTOS, YAGO 21:46 6 2 4 50% 0 3 0% 2 7 28% 2 2 100% 3 0 3 4 0 1 0 3 4 8
32 HAWLEY, JOSHUA 19:59 7 2 5 40% 1 4 25% 3 9 33% 0 0 0 2 3 5 0 2 0 0 1 1 8
8 CHRISTEN, ROBIN 19:07 3 0 0 0 1 5 20% 1 5 20% 0 0 0 1 0 1 0 0 1 0 1 0 -2
22 KLEPEISZ, THOMAS 29:26 16 1 1 100% 4 7 57% 5 8 62% 2 3 66% 1 0 1 4 2 0 0 2 3 20
17 NUNEZ, JUAN 21:08 5 2 4 50% 0 2 0% 2 6 33% 1 1 100% 1 0 1 6 2 2 0 0 2 10
77 DORN, ANTONIO 03:30 6 3 3 100% 0 0 0 3 3 100% 0 1 0% 3 0 3 0 0 0 0 0 1 9
63 FUCHS, DAVID 16:14 9 4 6 66% 0 0 0 4 6 66% 1 2 50% 3 0 3 0 1 1 0 2 1 8
44 ZUGIC, FEDOR 14:26 5 0 1 0% 1 6 16% 1 7 14% 2 2 100% 0 1 1 0 0 2 0 2 2 -2
13 BRETZEL, NICOLAS 21:10 2 1 4 25% 0 2 0% 1 6 16% 0 0 0 4 1 5 0 0 1 0 4 0 -4
0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Total 78 19 34 55% 10 33 30% 29 67 43% 10 13 76% 22 6 28 16 7 10 0 20 19 76
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×