Suchen
en
FC Bayern München
Coach: RADONJIC Dejan
Platzierung: 1. (11-0)
Heim-Bilanz: 7-0
26.11.2019 | 20:30 | BBL 13. Spieltag
(4308 Zuschauer)
83 : 69
Q1 Q2 Q3 Q4
FCB 20 27 25 11
ULM 17 18 15 19
ratiopharm ulm
Coach: LAKOVIC Jaka
Platzierung: 9. (5-6)
Auswärts-Bilanz: 3-4

Münchner Einbahnstraße

ratiopharm ulm liegt in München nur einmal in Führung und kann die Intensität der Gastgeber nicht beantworten.

  • Zoran Dragic mit 15 seiner 19 Punkte in Halbzeit eins.
  • Ulmer 9:0-Run im letzten Viertel bringt nicht die Wende. 
  • Seth Hinrichs zweiteffektivster Ulmer bei nur 6 Punkten. 
Der Audi Dome bleibt für ratiopharm ulm eine fast uneinnehmbare Festung. Nach zwei Ulmer Siegen in Folge dominiert der Meister die Partie von Beginn an. Nach der einzigen Ulmer Führung zum 4:6 „ging das Spiel nur in eine Richtung“, so Head Coach Jaka Lakovic. „Wir haben es in keiner Phase des Spiels geschafft, die Intensität der Münchner zu kontern.“ Wenngleich die Gäste selbst nur 13 Ballverluste zu verzeichnen hatten, schafften sie es nur phasenweise, die Münchner (11 Turnover) unter Druck zu setzen. Zudem gelang es den Bayern die zuletzt so erfolgreiche Achse aus Killian Hayes (8 Pkt., 5 Ass.) und Grant Jerrett (7 Pkt., 3 Reb.) nicht ins Spiel kommen zu lassen. Seth Hinrichs, der neben Hayes am zweitlängsten auf dem Feld stand, nahm zwar nur fünf Würfe (6 Pkt.), war dennoch der zweiteffektivste Spieler seiner Mannschaft. 
Zoran Dragic ging mit 19 Punkten voran. Foto: Alexander Fischer
Im Fokus: „Wir müssen etwas versuchen, im Eins-gegen-Eins haben wir gegen München keine Chance“, das war Jaka Lakovic schon vor der Partie bewusst. Die Bayern ließen sich aber nicht aus ihrer „Comfortzone“ schubsen. Mit ihrer Trefferquote von knapp 51 Prozent waren sie den Ulmern (42%) überlegen und ließen die Gäste nur zu Beginn der Partie ihr schnelles Spiel aufziehen. Darüber hinaus hatten sie mit Petteri Koponen (6/10 FG) und Paul Zipser (9/10 FW) zwei Spieler, die sich durch nichts aus der Ruhe bringen ließen. Ein Zoran Dragic offensiv (19 Pkt.) und ein Seth Hinrichs als Allrounder (11 Reb., 5 Ass.), reichten nicht, um den Funken überspringen zu lassen. 
Seth Hinrichs war mit seinem uneigennützigen Spiel zweiteffektivster Ulmer. Foto: Alexander Fischer
Zu Beginn der Partie deuteten die Ulmer an, wie es hätte klappen können, die favorisierten Münchner zu ärgern. Waren die Gäste in den ersten Angriffen nur knapp am Ballgewinn vorbeigesegelt, schnappte sich Dragic im dritten Anlauf den Ball und bediente Willis im Fastbreak für den Dunk. Im Folgeangriff holte sich Willis den Ball nach einem Block an Barthel selbst und schloss erneut per Dunk ab (4:6). Nach einer energischen Anfangsphase drosselten die Bayern das Ulmer Tempo jedoch und übernahmen so die Spielkontrolle (16:9, 8.). Doch auch der Meister spielte nicht perfekt, was ratiopharm ulm nutzte, um zum Viertelende auf 20:17 aufzuschließen. 

Zu Beginn des zweiten Viertels passierte, was Lakovic vermeiden wollte: Die Ulmer trauten sich in der Verteidigung weniger zu und versuchten, mit den Bayern mitzuspielen. Doch während die Gastgeber ihre Dreier sicher trafen (4/9), fiel bei ratiopharm ulm aus der Distanz wenig (2/9). Die Bayern nutzen die Ulmer Schwächephase eiskalt zu einem 15:0-Lauf aus (33:17, 14). Viereinhalb Minuten vergingen, ehe Jerrett die ersten Ulmer Punkte in Viertel zwei auflegte. Dragic, der zehn der ersten 22 Ulmer Punkte erzielt hatte, versenkte im elften Anlauf, den dritten Dreier (33:22) seiner Mannschaft. Aber Bayern machte es ratiopharm ulm extrem schwer. Als Hinrichs versuchte an der Mittellinie zu doppeln, reichte ein schneller Pass, um die Falle auszuhebeln (40:25). Oder Greg Monroe: Der Big Man mit NBA-Erfahrung bereitete mit seinem dritten Assist das 42:28 vor. Nachdem der Meister den Vorsprung auf 17 Zähler erhöht hatte, warf Dragic sein Team mit seinem 15. Punkt zum 47:35-Halbzeitstand. 

Eines der wenigen Highlights von Grant Jerrett. Foto: Alexander Fischer
Mit Dragic (3. Foul) auf der Bank – und einer Serie von unglücklichen Verteidigungsaktionen, als der Ball den Bayern am Ende der Shotclock doch wieder in die Hand fiel – baute der FCB die Führung bis zur 26. Minute auf 61:41 aus. Und bei diesem deutlichen Vorsprung blieb es zunächst auch. Während Münchens finnischer Scharfschütze Koponen einen ganz schwierigen Dreier zum 72:47 versenkte, hatte Andi Obst aus der Distanz gar kein Fortune (0/3). 

Mit einem 9:0-Lauf zu Beginn des Schlussviertels, inklusive den ersten Punkten von Hayes in der 34. Minute, brachten sich die Gäste wieder in Reichweite (73:59), ehe der eiskalte Koponen den Ulmer Run stoppte. Ein wirkliches Comeback blieb aus, weil die Dinge, die perfekt hätten laufen müssen, nicht klappten. Mit nur vier Ulmer Steals und 18 Münchner Assists konnte ratiopharm ulm nie den nötigen Druck in der Verteidigung aufbauen, um den Meister wirklich herauszufordern. „Wir hatten Phasen im Spiel, in dem wir die richtige Intensität hatten, aber nicht über die gesamte Spielzeit“, sagte Derek Willis, der mit elf Punkten zweitbester Ulmer Scorer war. 

Derek Willis führt die Abteilung Attacke an. Foto: Alexander Fischer
O-Ton
Jaka Lakovic:
„Der Münchner Sieg ist hochverdient. Die Partie lief von der ersten bis zur 40. Minute nur in eine Richtung. Damit meine ich die Intensität und das physische Spiel, in denen München uns deutlich überlegen war. Wir haben es in keiner Phase des Spiels geschafft, die Intensität der Münchner zu kontern.“

Und sonst? Zum Gast in der ratiopharm arena werden die Bayern – wie auch die anderen Topteams aus Berlin, Bamberg und Oldenburg – erst im nächsten Jahr sein. Tickets für zehn Heimspiele inklusive des Derbys gegen Ludwigsburg gibt es indes schon ab kommenden Freitag (29. November) ab 12.12 Uhr im Online-Portal oder an den Vorverkaufsstellen im SWU traffiti, der ratiopharm arena und im Dietrich Theater. Bitte beachten: Da die Liga in Abstimmung mit dem TV-Rechteinhaber noch nicht alle Spiele terminiert hat, stehen aktuell noch nicht alle Tipoff-Zeiten fest. 

Team-Stats Saison


FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Zoran Dragic
19
Punkte
Zoran Dragic
ratiopharm ulm
Seth Hinrichs
11
Rebounds
Seth Hinrichs
ratiopharm ulm
Killian Hayes
5
Assists
Killian Hayes
ratiopharm ulm
Patrick Heckmann
1
Blocks
Patrick Heckmann
ratiopharm ulm
Greg Monroe
2
Steals
Greg Monroe
FC Bayern München
Zoran Dragic
19
Effektivität
Zoran Dragic
ratiopharm ulm

Spiel-Stats

FC Bayern München

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
20 Nelson, DeMarcus 22:27 10 3 5 60% 1 1 100% 4 6 66% 1 2 50% 0 1 1 2 2 0 0 3 12
26 Lessort, Mathias 19:29 6 3 5 60% 0 0 0 3 5 60% 0 2 0% 2 2 4 0 0 0 1 1 7
21 Flaccadori, Diego 23:08 4 2 3 66% 0 4 0% 2 7 28% 0 1 0% 4 0 4 3 1 2 0 4 4
10 Monroe, Greg 11:29 4 2 5 40% 0 0 0 2 5 40% 0 0 0 1 0 1 3 2 1 0 0 6
8 Koponen, Petteri 21:56 15 3 4 75% 3 6 50% 6 10 60% 0 0 0 0 1 1 4 0 1 0 2 15
11 Lucic, Vladimir 17:13 7 2 3 66% 0 1 0% 2 4 50% 3 4 75% 4 0 4 1 0 1 0 3 8
12 Lo, Maodo 06:31 4 2 2 100% 0 0 0 2 2 100% 0 0 0 1 0 1 2 0 1 0 0 6
43 Radosevic, Leon 09:02 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 2 0 2 0 1 2 0 2 1
16 Zipser, Paul 25:55 16 2 6 33% 1 2 50% 3 8 37% 9 10 90% 5 1 6 1 1 1 1 2 18
22 Barthel, Danilo 23:09 11 2 4 50% 1 1 100% 3 5 60% 4 6 66% 4 2 6 2 0 2 0 3 13
7 King, Alex 19:41 6 1 2 50% 1 3 33% 2 5 40% 1 1 100% 1 0 1 0 0 0 0 2 4
Mannschaftsaktionen 3 1 4 0 0 0 0 0 4
Total 83 22 39 56% 7 18 38% 29 57 50% 18 26 69% 27 8 35 18 7 11 2 22 98

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
2 Briscoe, Isaiah 10:07 1 0 2 0% 0 1 0% 0 3 0% 1 2 50% 2 0 2 2 0 2 0 2 -1
5 Dragic, Zoran 23:38 19 4 5 80% 3 6 50% 7 11 63% 2 2 100% 1 2 3 2 0 1 0 4 19
3 Hayes, Killian 28:21 8 2 7 28% 0 1 0% 2 8 25% 4 4 100% 1 1 2 5 1 2 0 4 8
11 Jerrett, Grant 19:19 7 2 3 66% 0 1 0% 2 4 50% 3 4 75% 3 0 3 1 1 2 0 1 7
35 Willis, Derek 18:17 11 4 5 80% 1 3 33% 5 8 62% 0 0 0 3 0 3 0 1 1 1 2 12
21 Hinrichs, Seth 25:31 6 1 2 50% 1 3 33% 2 5 40% 1 2 50% 9 2 11 5 0 0 0 0 18
10 Philipps, Christoph 07:26 3 0 1 0% 1 3 33% 1 4 25% 0 0 0 0 1 1 2 0 0 0 4 3
17 Obst, Andreas 22:41 5 1 2 50% 0 4 0% 1 6 16% 3 3 100% 2 0 2 0 0 2 0 1 0
34 Schilling, Gavin 10:39 7 3 3 100% 0 0 0 3 3 100% 1 2 50% 0 1 1 0 0 1 0 1 6
30 Ugrai, Maximilian 06:14 0 0 2 0% 0 0 0 0 2 0% 0 0 0 1 0 1 0 0 1 0 1 -2
33 Heckmann, Patrick 22:40 2 1 2 50% 0 0 0 1 2 50% 0 0 0 1 0 1 0 1 1 1 4 3
6 Günther, Per 05:07 0 0 0 0 0 1 0% 0 1 0% 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 1 0
Mannschaftsaktionen 2 1 3 0 0 0 0 0 3
Total 69 18 34 52% 6 23 26% 24 57 42% 15 19 78% 25 8 33 18 4 13 2 25 76
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×