Suchen
en
FRAPORT SKYLINERS
Coach: DALMONTE Luca
Platzierung: 17. (9-25)
Heim-Bilanz: 3-14
25.03.2022 | 19:00 | BBL 27. Spieltag
(2855 Zuschauer)
58 : 61
Q1 Q2 Q3 Q4
FRA 12 13 20 13
ULM 12 14 12 23
ratiopharm ulm
Coach: LAKOVIC Jaka
Platzierung: 5. (22-12)
Auswärts-Bilanz: 12-5

Happy End im Defensiv-Krimi

ratiopharm ulm siegt in einem punktearmen und defensiv-betonten Spiel mit 58:61 bei den SKYLINERS aus Frankfurt und rückt vorerst auf den dritten Rang der easyCredit BBL vor.

Die rund 2.800 Zuschauer in der Ballsporthalle Frankfurt sahen ein ausgeglichenes Spiel, dass mehr von Kampf und Intensität als von offensiver Finesse lebte. Beide Teams sollten den Fans eine Partie voller Spannung liefern, bei denen vor allem Freunde der Verteidigungsarbeit auf ihre Kosten kommen sollte. Am Ende war ratiopharm ulm das abgezocktere Team und ging im Defensiv-Krimi mit 58:61 als Sieger vom Parkett. Angeführt wurde der Kampf in der Crunchtime vor allem durch den starken Sindarius Thornwell, dem elf seiner 16 Zähler im letzten Viertel gelangen. Durch den Sieg springt ratiopharm ulm vorerst auf den dritten Rang und festigt die Playoffambitionen.
 
Ohne den kurzfristig erkrankten Fedor Zugic, dafür mit den ersten Uuulmer Minuten für Debütant Sean Evans, entwickelten sich die ersten zwanzig Minuten zu einer Halbzeit mit wenigen Punkten. Die abstiegsbedrohten Frankfurter starteten das Spiel mit Tempo, Engagement und viel Kampf. Von Beginn an suchte Frankfurt ihren 2,21m-Hühnen Matt Haarms und den ehemaligen Liga-MVP Jamel McLean als erste Angriffsoptionen. Während bei den Uuulmern das offensive Visier noch nicht richtig eingestellt war, biss sich das Team defensiv in die Partie. Mit einem 7:0-Lauf setzte sich ratiopharm ulm erstmals etwas ab (6:11, 6. Minute) ehe die Frankfurter zum Viertelende mit 12:12 ausgleichen konnten. Das zweite Viertel sollte auf Seiten der Ulmer erst einmal so weiter gehen: wenige Punkte, schwierige Abschlüsse und einige Ballverluste. Frankfurt hingegen setzte sich nach und nach ab, traf nun durch Will Cherry auch den wilden Dreipunktewurf zur höchsten hessischen Führung der ersten Halbzeit (23:16, 18. Minute). Headcoach Jaka Lakovic reagierte mit einer Auszeit und Herkenhoff erlöste das Team von der Dreipunktelinie. Der erfolgreiche Treffer war der Auftakt in einen Uuulmer 10:0-Lauf, der am Ende zu einer knappen Ulmer Führung zur Halbzeitpause führte (25:26). 
Semaj Christon stahl seinem Gegenüber Will Cherry im letzten Angriff den Ball und hielt den Sieg fest. Foto: Zibart
Auch die zweite Halbzeit sollte zunächst kein offensiver Leckerbissen werden. Die SKYLINERS ließen sich vom Ulmer-Lauf Ende der ersten Halbzeit nicht beeindrucken und kamen defensiv stark aus der Kabine. Ein paar Minuten ging es hin und her, ehe Will Cherry von der Freiwurflinie die Frankfurter wieder in Front brachte (32:30, 24. Minute). Frankfurt war nun treffsicherer und erhöhte durch einen Dreipunktewurf von Lukas Wank auf die höchste Frankfurter Führung des Spiels (44:36, 19. Minute). Ulm leistete Gegenwehr und konnte zum Viertelende noch einmal etwas verkürzen. Im letzten Spielabschnitt schien zunächst der Plan des neuen Frankfurter Headcoach Luca Dalmonte aufzugehen. Sein Team zeigte eine starke defensive Leistung und zwang ratiopharm ulm immer wieder zu schwierigen Abschlüssen. Aber dann sollte sich die Geschichte des Spiels ändern: während Frankfurt sechs Minuten vor Schluss noch mit acht Punkten in Front lag, stemmten sich die Uuulmer nun mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage. Angeführt durch den nun stark aufspielenden Sindarius Thornwell, dem elf seiner 16 Punkte im letzten Viertel gelangen, kam ratiopharm ulm immer wieder zu Punkten. Ulm war nun das abgezocktere Team, holte Punkt um Punkt auf und übernahm wieder die Führung auf der Anzeigetafel. Cherry verkürzte zwar mit seinem zweiten schwierigen Dreier bis auf einen Zähler, den Deckel auf die Partie machte dann aber Semaj Christon mit zwei Punkten und einem anschließenden Ballgewinn. Das letzte Viertel entschied ratiopharm ulm mit 13:23 für sich und bescherte sich so schlussendlich ein 58:61-Happy-End im Defensiv-Krimi in der Ballsporthalle.

Headcoach Jaka Lakovic: „Ich möchte Frankfurt zu einem großartigen Spiel und Kampf gratulieren. Das hier war gefühlt wie ein Playoff-Spiel. Wenig Punkte, sehr viel Physis und zwei Teams mit schlechten Wurfquoten. Am Ende haben wir ein gutes viertes Viertel gespielt. Dass lag aber nicht an irgendwelchen taktischen Maßnahmen, sondern einfach daran, dass unsere Führungsspieler unser Team auf die Schultern gepackt und uns zum Sieg geführt haben.“

Kostenlose Tickets für das EuroCup-Heimspiel

ratiopharm ulm schenkt allen Studierenden, Auszubildenden und Schüler:innen freien Eintritt für das nächste 7DAYS EuroCup-Spiel gegen Frutti Extra Bursaspor am Dienstag, 29. März um 19:30 Uhr. 

Team-Stats Saison


FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Jaron Blossomgame
16
Punkte
Jaron Blossomgame
ratiopharm ulm
Jamel McLean
10
Rebounds
Jamel McLean
FRAPORT SKYLINERS
Quantez Robertson
7
Assists
Quantez Robertson
FRAPORT SKYLINERS
Jamel McLean
1
Blocks
Jamel McLean
FRAPORT SKYLINERS
Semaj Christon
4
Steals
Semaj Christon
ratiopharm ulm
Semaj Christon
22
Effektivität
Semaj Christon
ratiopharm ulm

Spiel-Stats

FRAPORT SKYLINERS

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
42 Ponitka, Marcel 26:19 2 1 5 20% 0 1 0% 1 6 16% 0 0 0 4 0 4 2 1 3 0 1 1
7 Vrcic, Bruno DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
21 Brenneke, Lorenz 13:44 2 1 3 33% 0 0 0 1 3 33% 0 0 0 3 0 3 0 1 0 0 1 4
91 Richardson, Alexander DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
6 Schoormann, Len 11:35 0 0 0 0 0 3 0% 0 3 0% 0 0 0 0 1 1 0 1 0 1 1 0
4 Samare, Jordan DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
20 Moore, Rasheed 26:16 6 3 6 50% 0 3 0% 3 9 33% 0 0 0 1 1 2 0 0 0 0 2 2
3 Haarms, Matt 17:21 4 2 6 33% 0 0 0 2 6 33% 0 0 0 4 0 4 0 0 2 0 1 2
22 DeBisschop, Brooks DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
2 Donaldson, Donovan DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
8 Badio, Brancou DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
77 Meredith, Matthew DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
98 Hecker, Felix DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
23 Robertson, Quantez 32:04 11 4 5 80% 1 4 25% 5 9 55% 0 0 0 4 0 4 7 1 3 0 3 16
9 Freudenberg, Richard DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
16 Hadenfeldt, Philipp DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
1 McLean, Jamel 22:39 12 5 9 55% 0 0 0 5 9 55% 2 6 33% 7 3 10 0 2 2 1 2 15
0 Wank, Lukas 15:14 7 1 1 100% 1 1 100% 2 2 100% 2 2 100% 1 1 2 0 0 1 0 2 8
29 Cherry, Will 34:48 14 1 2 50% 3 4 75% 4 6 66% 3 3 100% 2 1 3 5 0 1 0 2 19
12 Schubert, Konstantin DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
33 Völler, Marco DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
5 Püllen, Leon DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
10 Onyia, Alvin DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Mannschaftsaktionen 1 0 1 0 0 3 0 0 -2
Total 58 18 37 48% 5 16 31% 23 53 43% 7 11 63% 27 7 34 14 6 15 2 15 65

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
7 Thornwell, Sindarius 30:08 16 4 7 57% 2 4 50% 6 11 54% 2 3 66% 2 0 2 0 1 0 0 0 13
3 Loemba, Marc-Antoine DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
0 Christon, Semaj 29:47 15 5 7 71% 1 2 50% 6 9 66% 2 5 40% 1 1 2 7 4 0 0 2 22
1 Felicio, Cristiano DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
4 Blossomgame, Jaron 35:22 16 3 6 50% 2 4 50% 5 10 50% 4 7 57% 6 1 7 0 2 1 0 2 16
44 Zugic, Fedor DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
0 Jensen, Tobias Brahe DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
12 Rataj, Michael DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
29 Diallo, Nat DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
27 Krimmer, Moritz 00:08 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
13 Bretzel, Nicolas 12:22 4 2 2 100% 0 0 0 2 2 100% 0 1 0% 3 0 3 0 0 0 0 1 6
9 Stoll, Marius DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
22 Klepeisz, Thomas 31:16 4 0 1 0% 1 5 20% 1 6 16% 1 2 50% 1 0 1 1 0 4 0 3 -4
10 Philipps, Christoph DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
14 Herkenhoff, Philipp 26:24 3 0 2 0% 1 4 25% 1 6 16% 0 0 0 5 2 7 2 0 0 0 0 7
35 Jallow, Karim 18:36 3 0 2 0% 1 1 100% 1 3 33% 0 0 0 2 0 2 0 1 5 0 3 -1
5 Evans, Sean 05:44 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 4 -1
6 Günther, Per 10:13 0 0 1 0% 0 3 0% 0 4 0% 0 0 0 1 0 1 2 0 2 0 1 -3
Mannschaftsaktionen 3 4 7 0 0 2 0 0 5
Total 61 14 28 50% 8 23 34% 22 51 43% 9 18 50% 24 8 32 12 8 15 0 16 60
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×