Suchen
en
MHP RIESEN Ludwigsburg
Coach: PATRICK John
Platzierung: 4. (23-11)
Heim-Bilanz: 14-3
09.04.2022 | 20:30 | BBL 29. Spieltag
(2914 Zuschauer)
74 : 61
Q1 Q2 Q3 Q4
LUD 18 15 22 19
ULM 12 15 18 16
ratiopharm ulm
Coach: LAKOVIC Jaka
Platzierung: 5. (22-12)
Auswärts-Bilanz: 12-5

Wurfpech entscheidet Derby

Am Samstagabend verliert ratiopharm ulm das Derby in der easyCredit BBL auswärts gegen die MHP Riesen Ludwigsburg mit 61:74.

Neben dem sportlichen Ergebnis gab es aus Ulmer Sicht einige Besonderheiten beim Derby in Ludwigsburg. Mit reichlich Unterstützung aus Ulm feierte Forward Chrissi Philipps nach 161 Tagen Verletzungspause sein Comeback auf dem Parkett. Kapitän Per Günther bekam zuvor noch ein Trikot von Ex-Spielerkollege Jonas Wohlfarth-Bottermann überreicht. In einem umkämpften Schwabenduell überzeugte vor allem Sindarius Thornwell, der es mit 19 Punkten und 10 Rebounds zum Double-Double schaffte. Sean Evans reiste nicht mit, der Center bekam Nachwuchs.

Für ein Derby war vor Spielbeginn alles angerichtet: Ein orangener Auswärtsblock und eine laute MHP Arena waren beste Voraussetzung für das Topspiel zwischen Rang drei und vier. Die ersten Ulmer Zähler von Semaj Christon wurden mit orangenem Konfetti gefeiert – Jaka Lakovic und sein Team legten vor (3:4, 3. Spielminute). Ulm sicherte sich zudem offensive Rebounds und bewahrte so immer wieder die zweite Chance zum Punktgewinn. Im Abschluss fehlte aber an beiden Seiten die Effizienz. Die MHP Riesen vergaben etliche Möglichkeiten, Justin Simon sorgte für die meisten Zähler der Gastgeber (9:9, 6.). Auf sich aufmerksam machte auch Nico Bretzel – der junge Center tankte sich erst durch die Ludwigsburger Zone und stoppte im Anschluss den Vorstoß der Hausherren. Zudem eine erfreuliche Nachricht zum Ulmer Personal: Forward Chrissi Philipps feierte nach langer Verletzung sein Comeback. Zur ersten kurzen Pause behielt die Mannschaft von Coach John Patrick aber mit 18:12 die Oberhand. Während sich Ludwigsburg von der Dreierlinie noch schwertat, fand Tommy Klepeisz von Downtown die Antwort. Ein punktereiches Spiel bekamen die Fans nicht geboten, dafür war das Derby aber von harter Abwehrarbeit geprägt. Beide Teams vergaben Chancen, lieferten sich hitzige Rebound-Duelle und vor allem die MHP Riesen feuerten einen Dreier nach dem anderen ab, wenn auch mit wenig Erfolg (3/15, 20%). Von Derby-Stimmung umgeben, sammelte sich Ulm zwischenzeitlich mit Karim Jallow, der immer wieder offensive Nadelstiche setzte. Wie auch nach dem ersten Viertel waren es aber die Ludwigsburger, die die Führung mit in die Halbzeitpause nahmen (33:27).
Die beiden Guards Tommy Klepeisz (9 Punkte) und Semaj Christon (13 Punkte) hatten großen Anteil am Ulmer Spiel. Foto: Felix Steiner
Aus der Kabine gekommen behielten die Gastgeber weiterhin den Vorsprung von sechs Punkten (37:31, 23.). Ludwigsburg zeigte sich im Abschluss effektiver, Sindarius Thornwell hatte aber etwas dagegen – mit dem offenen Dreier verkürzte er zumindest vorzeitig. Unter dem Brett erledigte Philipp Herkenhoff seinen Job: Der 2,09 Meter große Big Man krallte sich einige Bälle. Getragen wurden die Ulmer aber von Semaj Christon, Sindarius Thornwell und Jaron Blossomgame – die drei US-Amerikaner standen die meiste Zeit auf dem Feld und hatten großen Anteil an der Punkteausbeute (47:41, 28.). John Patrick und sein Team ließen nicht abreißen und erhöhten kurz vor dem Schlussviertel durch Jonah Radebaugh zum 55:45. In die letzten zehn Minuten pushte vor allem die Ulmer Bank das Team auf dem Feld: Zwei Freiwürfe und ein einbeiniger Wurf von Jallow brachten die Gäste wieder ran. Letztlich fehlte aber über weite Strecken die Ulmer Effektivität an der Dreierlinie – die Riesen erhöhten im Gegenzug durch Point Guard Jordan Hulls (66:51, 35.). Innerhalb weniger Spielzüge kam ratiopharm ulm wieder ins Spiel: Thornwell brachte die Riesen mit seinem Dreier zur Auszeit (66:57). Ludwigsburg traf in Folge jetzt auch aus der Distanz, die Ulmer liefen immer wieder an, aber die Defensive der Gastgeber stand solide. Ein umkämpftes Derby sollte schlussendlich nicht zugunsten von ratiopharm ulm verlaufen – Ulm verlor mit 61:74.

Headcoach Jaka Lakovic: "Gratulation an Coach Patrick und sein Team für den verdienten Sieg. Bei 22 eigenen Ballverlusten und 19 Abschlüssen mehr für den Gegner ist es natürlich extrem schwierig in Ludwigsburg zu gewinnen. Dann ist klar, dass es ein langer Abend wird. Wir haben es nicht geschafft uns auf den Spielstil der MHP Riesen anzupassen. Wir waren heute auch in vielen Eins gegen Eins Situationen unterlegen und das waren die beiden entscheidenden Faktoren für die Niederlage."

Top-Performer
ratiopharm ulm überzeugte beim Derby individuell vor allem mit Sindarius Thornwell (19 Punkte, 10 Rebounds), Semaj Christon (13 Punkte, 7 Assists) und Tommy Klepeisz (9 Punkte, 2 Assists). 

Save the date!
Die nächste Aufgabe für die Ulmer wartet bereits am Dienstag, 12.04. beim Heimspiel gegen die MLP Academics Heidelberg. Tip-Off in der ratiopharm arena ist um 19:00 Uhr.

Tickets gegen Bayern München sichern!
Verpasse nicht den BBL-Kracher gegen die EuroLeague-Mannschaft aus München: Unser Nachholspiel in der ratiopharm arena gegen den FC Bayern München ist auf Freitag, 06.05. terminiert worden – Tip-Off ist um 19:00 Uhr. Tagestickets sind ab sofort in unserem Ticketshop verfügbar.

Tabelle

1 ALBA BERLIN 27-6
2 Telekom Baskets Bon… 26-8
3 FC Bayern München 25-9
4 MHP RIESEN Ludwigsb… 23-11
5 ratiopharm ulm 22-12
6 NINERS Chemnitz 22-12
7 Veolia Towers Hambu… 19-15
8 Brose Bamberg 18-16
9 HAKRO Merlins Crail… 17-17
Gesamte Tabelle
SpielplanZum Spielplan

Team-Stats Saison


FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Sindarius Thornwell
19
Punkte
Sindarius Thornwell
ratiopharm ulm
Sindarius Thornwell
10
Rebounds
Sindarius Thornwell
ratiopharm ulm
Keine Daten vorhanden
Assists
noch nicht verfügbar
Philipp Herkenhoff
1
Blocks
Philipp Herkenhoff
ratiopharm ulm
Keine Daten vorhanden
Steals
noch nicht verfügbar
Keine Daten vorhanden
Effektivität
noch nicht verfügbar

Spiel-Stats

MHP RIESEN Ludwigsburg

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
24 Happ, Ethan 26:21 11 5 9 55% 0 0 0 5 9 55% 1 4 25% 2 3 5 5 3 1 1 2 17
20 Alkins, Rawle 22:20 10 2 3 66% 2 4 50% 4 7 57% 0 0 0 3 3 6 1 1 0 0 3 15
5 Simon, Justin 36:52 19 5 10 50% 2 5 40% 7 15 46% 3 6 50% 4 1 5 0 6 0 1 3 20
12 Radebaugh, Jonah 24:32 8 1 2 50% 2 6 33% 3 8 37% 0 0 0 6 2 8 4 1 1 0 2 15
8 Woodard, James 21:36 10 5 7 71% 0 5 0% 5 12 41% 0 0 0 2 0 2 2 1 2 0 4 6
6 Patrick, Johannes DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
2 Patrick, Jacob 02:42 0 0 0 0 0 2 0% 0 2 0% 0 0 0 1 0 1 0 0 0 0 0 -1
11 Herzog, Lukas 05:00 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 3 0
1 Hulls, Jordan 35:53 14 4 6 66% 2 5 40% 6 11 54% 0 0 0 0 0 0 4 1 1 0 1 13
13 Polas Bartolo, Yorman 13:15 2 1 2 50% 0 2 0% 1 4 25% 0 0 0 3 0 3 0 0 1 0 4 1
7 Bähre, Jonathan 02:05 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
18 Wohlfarth-Bottermann, Jonas 09:24 0 0 2 0% 0 0 0 0 2 0% 0 0 0 3 2 5 0 0 2 0 1 1
Mannschaftsaktionen 1 2 3 0 0 1 0 0 2
Total 74 23 41 56% 8 29 27% 31 70 44% 4 10 40% 25 13 38 16 13 9 2 23 89

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
7 Thornwell, Sindarius 35:48 19 4 5 80% 2 7 28% 6 12 50% 5 9 55% 9 1 10 0 1 6 0 3 14
0 Christon, Semaj 33:56 13 4 9 44% 1 1 100% 5 10 50% 2 5 40% 3 0 3 7 1 3 0 1 13
4 Blossomgame, Jaron 35:38 8 3 5 60% 0 3 0% 3 8 37% 2 5 40% 2 1 3 0 0 0 0 3 3
44 Zugic, Fedor 10:19 0 0 1 0% 0 0 0 0 1 0% 0 0 0 1 0 1 0 0 1 0 2 -1
27 Krimmer, Moritz DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
13 Bretzel, Nicolas 06:22 4 2 3 66% 0 0 0 2 3 66% 0 1 0% 0 0 0 0 0 0 0 3 2
22 Klepeisz, Thomas 29:41 9 0 0 0 2 6 33% 2 6 33% 3 4 75% 1 0 1 2 1 2 0 3 6
10 Philipps, Christoph 00:52 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
14 Herkenhoff, Philipp 26:51 4 2 4 50% 0 1 0% 2 5 40% 0 0 0 3 4 7 1 1 2 1 1 9
35 Jallow, Karim 14:29 4 2 3 66% 0 2 0% 2 5 40% 0 0 0 4 1 5 0 0 2 0 2 4
6 Günther, Per 06:04 0 0 0 0 0 1 0% 0 1 0% 0 0 0 2 0 2 1 0 3 0 1 -1
Mannschaftsaktionen 2 3 5 0 0 3 0 0 2
Total 61 17 30 56% 5 21 23% 22 51 43% 12 24 50% 27 10 37 11 4 22 1 19 51
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×