Suchen
en
ratiopharm ulm
Coach: LAKOVIC Jaka
Platzierung: 5. (22-12)
Heim-Bilanz: 10-7
15.02.2022 | 19:00 | BBL 22. Spieltag
(3000 Zuschauer)
59 : 78
Q1 Q2 Q3 Q4
ULM 16 17 16 10
BRA 26 17 19 16
Basketball Löwen Braunschweig
Coach: RAMIREZ Jesus
Platzierung: 13. (12-21)
Auswärts-Bilanz: 6-11

Starke Gästedefensive zieht Ulmern den Zahn

ratiopharm ulm verliert in der easyCredit BBL am Dienstagabend mit 59:78 (33:43) gegen die Basketball Löwen Braunschweig.

Am 22. Spieltag mussten sich die Ulmer gegen die Braunschweiger geschlagen geben. Nach seiner Verletzung gab Karim Jallow gegen seinen Ex-Klub ein starkes Comeback (17 Punkte). Per Günther zog mit seinem 484. BBL-Einsatz auf Rang Sieben der ewigen Spieler-Rangliste, die seit 1998 geführt wird. Mit Jesus Ramirez und David Krämer kamen gleich zwei Akteure mit Ulmer Vergangenheit in die mit 3000 Zuschauern gefüllte ratiopharm arena.

Braunschweig fand besser in die Partie: Mit zwei Dreiern von Peterka und Ex-Ulmer Krämer legten die Löwen mit 0:8 vor. Die rund 3000 Zuschauer sahen aber eine kämpferische Truppe in Orange, die gegen eine robuste Gästeverteidigung anlief. Die Mannschaft von Jesus Ramirez zeigte sich am Brett effizient und erhöhte weiter – Philipp Herkenhoff hatte mit einem offenen Distanzwurf die Antwort (5:13, 5.). Weiterhin erschlossen sich Lücken in der Defensive von ratiopharm ulm, Braunschweig nutzte diese, egal ob für zwei oder drei Zähler. Mit dem Comeback von Karim Jallow und der lautstarken Unterstützung der Fans änderte sich das Momentum zwischenteitlich: Ulm netzte den tiefen Dreier ein und verkürzte auf acht Punkte. Nach den ersten zehn Minuten hieß es aber dennoch 16:26. Zu Beginn des zweiten Viertels wurden die Trommeln lauter und die Ulmer Abschlüsse genauer. Das Team von Lakovic tat sich aber weiterhin schwer damit, in die Zone zu kommen – Braunschweig arbeitete mit schnellen Füßen gegen den Ball (22:32, 15.). Aber auch am anderen Ende des Feldes lag der Vorteil bei den Braunschweigern, mit getroffenen Freiwürfen und Vorstößen unter das Brett kämpfte das Team in Orange gegen den Rückstand an. Von den Versuchen von „Downtown“ wollten bei Ulm nur wenige im Ring landen, immer wieder waren es Second Point Chances und viel Willenskraft, die den Ball erfolgreich unterbrachten - zur Halbzeit führten die Gäste mit 33:43.
Die 3000 Zuschauer in der ratiopharm arena sorgten für lautstarke Unterstützung. Foto: Harry Langer
Auch die Anfangsphase des dritten Viertels gehörte den Braunschweigern: Vor allem David Krämer spielte sich wieder in den Fokus. Jaron Blossomgame drückte dann erfolgreich von außerhalb ab – die Halle war noch da, das Spiel noch lange nicht verloren (39:51, 25.). In Transition zeigten sich die Gäste gedankenschneller, sie hatten immer eine Idee zum Abschluss. Weiterhin trennten beide Mannschaften eine zweistellige Punktzahl – Ulm biss sich aber mit zwei Dreiern in Folge nochmal ins Spiel. Das Schlussviertel startete beim Stand von 49:62: Braunschweig erwischte wieder den besseren Beginn, aber Jallow und Herkenhoff waren davon wohl ziemlich unbeeindruckt. Beide Ulmer trafen ihren Dreierversuche und verkürzten (57:67, 34.). „Steht auf, wenn ihr Ulmer seid!“ hallte es durch die ratiopharm arena – die Fans spürten, dass zu diesem Zeitpunkt noch nichts verloren war. Der harte Fight reichte aber einfach nicht aus: Die Gäste erhöhten das Tempo und trafen weiter ihre Würfe. Die Mannschaft in Orange lief Play für Play an und suchte die Schnittstellen – am Ende gehörten die Punkte mit 59:78 aber klar den Basketball Löwen.
"Ich will mich bei allen Fans entschuldigen, die das Team heute so großartig unterstützt haben", erklärte Jaka Lakovic nach der Partie. Foto: Harry Langer
Headcoach Jaka Lakovic: „Gratulation an Braunschweig zu diesem verdienten Sieg. Ich denke von der ersten Minute an waren die Gäste aggressiver – sie wollten den Sieg mehr als wir. Wird dachten wir würden aufs Feld kommen und einfach gewinnen. Aber wie wir heute gesehen haben, funktioniert das so nicht. Wenn wir nicht das ganze Spiel über kämpfen, ist es schwer ein solches Spiel zu gewinnen, auch gegen andere Gegner. Die Niederlage heute war für mich persönlich peinlich, ich will mich bei allen Fans entschuldigen, die das Team heute so großartig unterstützt haben. Ich hoffe, wir lernen daraus und kommen hoffentlich zurück auf den Boden. Wir waren zu sehr von uns überzeugt, aber dann wird man wie heute Abend geschlagen – das ist ein Lernprozess für uns.“

Ulmer Top-Performer:
ratiopharm ulm überzeugte individuell vor allem durch Karim Jallow (17 Punkte, 2 Rebounds), Philipp Herkenhoff (12 Punkte, 8 Rebounds) und Jaron Blossomgame (9 Punkte, 3 Rebounds).

Save the date!
Doppel-Heimspielwoche: Nach unserem Spiel gegen Braunschweig kommt am Freitag, 18.02. mit s.Oliver Würzburg direkt der nächste Gegner in die ratiopharm arena – Tip-Off um 19:00 Uhr.

Team-Stats Saison


FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Karim Jallow
17
Punkte
Karim Jallow
ratiopharm ulm
Owen Klassen
9
Rebounds
Owen Klassen
EWE Baskets Oldenburg
Keine Daten vorhanden
Assists
noch nicht verfügbar
Sindarius Thornwell
2
Blocks
Sindarius Thornwell
ratiopharm ulm
David Krämer
3
Steals
David Krämer
Basketball Löwen Braunschweig
Philipp Herkenhoff
19
Effektivität
Philipp Herkenhoff
ratiopharm ulm

Spiel-Stats

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
7 Thornwell, Sindarius 31:18 8 1 1 100% 2 10 20% 3 11 27% 0 0 0 4 0 4 3 1 4 2 2 6
3 Loemba, Marc-Antoine DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
0 Christon, Semaj 28:05 6 2 5 40% 0 1 0% 2 6 33% 2 2 100% 3 0 3 4 0 4 0 3 5
1 Felicio, Cristiano 00:18 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
4 Blossomgame, Jaron 31:16 9 1 6 16% 1 5 20% 2 11 18% 4 4 100% 2 1 3 0 0 1 0 2 2
44 Zugic, Fedor 04:43 0 0 0 0 0 2 0% 0 2 0% 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 -2
12 Rataj, Michael DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
29 Diallo, Nat DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
27 Krimmer, Moritz 06:42 2 1 2 50% 0 0 0 1 2 50% 0 0 0 0 1 1 0 0 0 0 0 2
13 Bretzel, Nicolas 15:14 0 0 4 0% 0 0 0 0 4 0% 0 0 0 3 1 4 0 0 1 1 2 0
9 Stoll, Marius 02:35 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 0 0 0
22 Klepeisz, Thomas 25:43 5 1 1 100% 1 5 20% 2 6 33% 0 0 0 1 1 2 4 2 1 0 3 8
10 Philipps, Christoph DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
14 Herkenhoff, Philipp 24:27 12 3 4 75% 2 3 66% 5 7 71% 0 0 0 6 2 8 0 1 1 1 3 19
35 Jallow, Karim 20:19 17 3 6 50% 2 3 66% 5 9 55% 5 6 83% 1 1 2 0 1 2 1 3 14
6 Günther, Per 09:20 0 0 1 0% 0 0 0 0 1 0% 0 0 0 1 0 1 3 0 0 0 0 3
Mannschaftsaktionen 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Total 59 12 30 40% 8 29 27% 20 59 33% 11 12 91% 21 7 28 14 6 15 5 19 57

Basketball Löwen Braunschweig

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
32 Zagars, Arturs DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
30 Gerhardt, Mertcan DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
19 Sehnal, Ondrej 23:01 12 1 3 33% 2 5 40% 3 8 37% 4 4 100% 2 0 2 4 0 4 0 2 9
0 Brown, Tookie 24:05 14 5 10 50% 1 1 100% 6 11 54% 1 2 50% 1 0 1 7 2 3 0 1 15
15 Peterka, Martin 23:55 7 2 3 66% 1 3 33% 3 6 50% 0 0 0 2 1 3 1 0 0 0 1 8
12 Göttsche, Jannik DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
10 Fru, Sananda 14:51 4 2 3 66% 0 0 0 2 3 66% 0 0 0 1 2 3 0 0 1 0 3 5
8 Roosch, Simon DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
4 van Slooten, Luc 24:06 5 0 2 0% 1 4 25% 1 6 16% 2 2 100% 5 0 5 0 0 0 0 2 5
3 Tischler, Nicholas 20:15 3 0 1 0% 1 1 100% 1 2 50% 0 0 0 3 0 3 0 0 2 1 3 4
13 Tischler, Brandon 21:55 8 3 5 60% 0 0 0 3 5 60% 2 2 100% 6 3 9 2 1 1 0 3 17
5 Klassen, Owen 22:45 10 3 9 33% 0 0 0 3 9 33% 4 6 66% 6 3 9 1 1 1 0 1 12
1 Krämer, David 25:07 15 2 5 40% 3 7 42% 5 12 41% 2 2 100% 3 1 4 1 3 2 0 0 14
44 Turudic, Benedikt DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
21 Amaize, Robin DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Mannschaftsaktionen 3 3 6 0 0 1 0 0 5
Total 78 18 41 43% 9 21 42% 27 62 43% 15 18 83% 32 13 45 16 7 15 1 16 94
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×