Suchen
en
ratiopharm ulm
Coach: Lakovic, Jaka
Platzierung: 5. (1-3)
Heim-Bilanz: 1-1
14.10.2020 | 19:30 | Eurocup 3. Spieltag
(600 Zuschauer)
80 : 86
Q1 Q2 Q3 Q4
ULM 18 25 20 17
PAI 22 18 22 24
Boulogne Metropolitans 92
Coach: Zdovc, Jure
Platzierung: 4. (2-2)
Auswärts-Bilanz: 1-1

Legendentreffen im EuroCup

ratiopharm ulm trifft am Mittwoch im EuroCup auf aggressive Franzosen. Für Head Coach Jaka Lakovic hält das Duell mit Boulogne Metropolitans 92 ein ganz besonderes Wiedersehen bereit.

  • In Frankreich Spitzenreiter, im EuroCup noch ohne Sieg.
  • Lakovic trifft auf einen Freund und Weggefährten.
  • Ulmer Nachwuchsarbeit spricht sich herum. 
Wenn ratiopharm ulm am Mittwoch um 19.30 Uhr zu seinem dritten EuroCup-Spiel antritt, sehen sich die jungen Ulmer einer Herausforderung gegenüber, „wie wir sie noch nicht gesehen haben“. Jaka Lakovic weiß das, weil er den Trainer des Gegners so gut kennt, wie kaum einen anderen. Jure Zdovc ist seit dieser Saison Head Coach von Boulogne Metropolitans 92 und hat seiner Mannschaft genau das eingeimpft, was ihn als Spieler selbst auszeichnete: Eine hyper-aggressive Verteidigung. Zdovc ist wie Lakovic Slowene und seit Jahren mit dem Ulmer Head Coach befreundet. „Metropolitans spielt den typischen französischen Stil, ist also sehr athletisch“, beschreibt Lakovic den Tabellenführer der französischen Liga. Die denkbar knappe Niederlage in Brescia, als ratiopharm ulm erst in der Verlängerung unterlag, soll bei der Vorbereitung auf das zweite internationale Heimspiel keine Rolle spielen. „Wir dürfen nicht zurückblicken. Die Saison hat gerade erst angefangen und wir haben noch viel vor uns, da brauchen wir frische Köpfe“, sagt Andreas Obst, der mit durchschnittlich 16,5 Punkten pro Partie aktuell zu den 20 besten Scorern des EuroCups gehört. Dass aufgrund einer behördlichen Verordnung, die zunächst nur für eine Woche gilt, am Mittwoch weniger Zuschauer in der ratiopharm arena erlaubt sind, soll die Vorfreude auf das zweite Uuulmer Heimspiel nicht trüben. Insbesondere nicht bei Jaka Lakovic: „Es wird etwas ganz Besonderes für mich, ich freue mich sehr darauf“, so der 42-Jährige. 
Andreas Obst geht energisch voran. Foto: Harry Langer
Im Fokus: „Das Wichtigste ist: Wir spielen ja nicht gegeneinander“, sagt Jaka Lakovic vor dem ersten Trainer-Duell mit seinem Freund und Wegbegleiter Jure Zdovc. Dass Jaka Lakovic als Spieler gegen Zdovc antrat, ist wirklich schon lange her. Auch ihre gemeinsame Zeit im slowenischen Nationalteam, als Zdovc 2009 mit Lakovic als Point Guard das EM-Halbfinale erreichte, liegt Jahre zurück. Neu in ihrer Freundschaft ist das Trainer-Duell, das so am kommenden Mittwoch in der ratiopharm arena erstmals stattfindet. Beide sind sie slowenische Legenden, die als Spieler fast alles gewannen: Zdovc mehr mit der Nationalmannschaft (WM-Gold, EM-Gold), Lakovic im Trikot europäischer Topclubs (EuroLeague-Sieg, Barcelona). „Ich kenne seine Philosophie und ich weiß, dass sein Team eine sehr aggressive Verteidigung spielt. Darauf müssen wir uns einstellen“, sagt Lakovic und, „dass es ein besonderes Spiel für mich wird“. Natürlich. 
Ein Fels in der Brandung und Topscorer seines Teams: Dylan Osetkowski. Foto: Alexander Fischer
Historie: 2013, als der Club aus der Pariser Vorstadt noch unter dem Namen „Paris Levallois“ firmierte, gelangen ratiopharm ulm zwei ungefährdete Siege. Drei Namensänderungen später bestreitet der 2007 gegründete Club seine vierte EuroCup-Saison – bisher noch erfolglos. Während Boulogne Metropolitans 92 auf internationalem Parkett gegen Malaga und Budocnost verlor, ist das Team um Topscorer Anthony Brown (14,5 Punkte im EuroCup) auf nationalem Parkett nach drei Spieltagen noch ohne Niederlage.

O-Ton
Jaka Lakovic:
„Es ist etwas Besonderes für mich, auf Jure Zdovc als Trainer zu treffen. Ich kenne ihn schon so lange, habe gegen ihn als Spieler gespielt und unter ihm als Nationalspieler – jetzt ist er der Coach von Metropolitans. Aber da er nicht mehr selbst auf dem Parkett steht, werden wir uns auf sein Team konzentrieren, das eine sehr aggressive Verteidigung spielt. Wir selbst müssen eine sehr gute Leistung abliefern, um konkurrenzfähig zu sein.“ 

Andreas Obst: „Auch wenn wir nach der Niederlage in Brescia frustriert waren, schauen wir nicht zurück. Die Saison hat gerade erst angefangen und wir haben noch viel vor uns, da brauchen wir frische Köpfe. Ich versuche in jedem Spiel aggressiv zu ein – sowohl in der Offensive als auch in der Verteidigung. Aber unser Team ist tief genug besetzt, dass es nicht von einem Spieler abhängt. Manchmal bin ich es, der seine Dreier triff, das nächste Mal ist es ein anderer Spieler.“
Einer der Ulmer U22-Spieler: Nat Diallo
Und sonst? Dass der 20-jährige Nat Diallo am vergangenen Spieltag zu seinen ersten EuroCup-Punkten kam, ist kein Zufall. „Ich setze die jungen Spieler ein, weil sie es sich verdient haben, Geschenke gibt es bei mir nicht“, sagt Jaka Lakovic. Dass bei ratiopharm ulm regelmäßig U22-Spieler zum Einsatz kommen, hat sich mittlerweile in ganz Europa rumgesprochen. Auf der EuroCup-Homepage wurde am Wochenende ein Artikel veröffentlicht, in dem die Anzahl der Spielminuten für 22-Jährige (oder Jüngere) minutiös aufgelistet wurde. Tendenz: Seit 2015 (180 Min) stieg die Anzahl an U22-Minuten bei ratiopharm ulm kontinuierlich an (2019, 396 Min). Heißeste Kandidaten, das Youngster-Barometer in diesem Jahr nach oben zu treiben sind: Christoph Philipps (22), Trey Landers (22), Nicolas Bretzel (21) und eben Nat Diallo. 

Team-Stats Saison


FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Aric Holman
20
Punkte
Aric Holman
ratiopharm ulm
Assem Marei
13
Rebounds
Assem Marei
Boulogne Metropolitans 92
Troy Caupain
6
Assists
Troy Caupain
ratiopharm ulm
John Petrucelli
2
Blocks
John Petrucelli
ratiopharm ulm
John Petrucelli
3
Steals
John Petrucelli
ratiopharm ulm
Assem Marei
27
Effektivität
Assem Marei
Boulogne Metropolitans 92

Spiel-Stats

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF FD EF DBL
6 GUENTHER, PER 22:03 12 5 6 83% 0 3 0% 5 9 55% 2 2 100% 1 0 1 5 0 1 0 2 2 13
35 HOLMAN, ARIC 28:10 20 1 1 100% 6 6 100% 7 7 100% 0 0 0 2 1 3 5 0 3 1 0 1 27
23 CAUPAIN, TROY 20:00 5 0 3 0% 1 3 33% 1 6 16% 2 2 100% 4 0 4 6 0 3 0 1 2 8
21 OSETKOWSKI, DYLAN 18:32 5 1 2 50% 0 0 0 1 2 50% 3 4 75% 0 1 1 1 0 4 0 3 5 3
7 PETRUCELLI, JOHN 34:22 14 2 2 100% 3 5 60% 5 7 71% 1 2 50% 3 0 3 0 3 1 2 2 1 17
3 LANDERS, TREY 12:14 2 1 1 100% 0 1 0% 1 2 50% 0 0 0 2 2 4 0 1 1 0 2 0 3
25 MILICIC, IGOR DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
77 LANMUELLER, TIMO DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
10 PHILIPPS, CHRISTOPH 16:54 3 1 4 25% 0 1 0% 1 5 20% 1 1 100% 1 2 3 0 1 2 0 3 3 0
29 DIALLO, NAT 20:46 4 1 6 16% 0 0 0 1 6 16% 2 4 50% 2 1 3 1 1 1 0 2 3 2
33 HECKMANN, PATRICK DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
13 OBST, ANDREAS 26:59 15 0 3 0% 5 6 83% 5 9 55% 0 0 0 1 1 2 2 0 2 0 0 1 13
0 2 2 0 0 0 0 0 0 2
Total 80 12 28 42% 15 25 60% 27 53 50% 11 15 73% 16 10 26 20 6 18 3 15 18 88

Boulogne Metropolitans 92

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF FD EF DBL
6 MICHINEAU, DAVID 28:42 10 5 8 62% 0 4 0% 5 12 41% 0 0 0 1 0 1 3 1 1 0 1 1 5
50 MAREI, ASSEM 19:43 15 6 7 85% 0 0 0 6 7 85% 3 4 75% 5 8 13 3 2 4 0 4 3 26
41 GINAT, TOMER 32:08 13 5 7 71% 1 3 33% 6 10 60% 0 0 0 1 0 1 1 0 0 0 1 4 14
23 CHIKOKO, VITALIS 16:07 7 3 5 60% 0 0 0 3 5 60% 1 1 100% 4 1 5 0 0 3 1 2 1 7
12 MOULARE, ASSEMIAN DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
9 PINAULT, BASTIEN 26:05 16 5 7 71% 2 5 40% 7 12 58% 0 0 0 0 1 1 1 2 1 0 4 2 12
3 BROWN, BRANDON 14:18 0 0 2 0% 0 3 0% 0 5 0% 0 0 0 0 0 0 4 0 2 0 3 0 -7
21 BROWN, ANTHONY 28:56 18 2 5 40% 4 4 100% 6 9 66% 2 2 100% 4 1 5 2 0 4 0 3 3 18
7 ROOS, MAXIME 08:19 3 0 0 0 1 2 50% 1 2 50% 0 0 0 1 0 1 0 0 0 0 0 0 3
5 KONATE, LAHAOU 25:42 4 1 2 50% 0 1 0% 1 3 33% 2 2 100% 1 1 2 1 0 0 1 0 1 7
0 1 1 0 0 0 0 0 0 1
Total 86 27 43 62% 8 22 36% 35 65 53% 8 9 88% 17 13 30 15 5 15 2 18 15 86
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×