Suchen
en
ratiopharm ulm
Coach: Gavel, Anton
Platzierung: 5. (3-3)
Heim-Bilanz: 1-2
26.10.2022 | 19:30 | Eurocup 3. Spieltag
(2250 Zuschauer)
90 : 98
Q1 Q2 Q3 Q4 OT
ULM 27 25 13 18 7
BRE 23 22 17 21 15
Germani Brescia
Coach: Magro, Alessandro
Platzierung: 9. (2-4)
Auswärts-Bilanz: 1-2

Overtime entscheidet vielversprechenden Auftritt

ratiopharm ulm gibt in einer intensiven Partie das Spiel in der Verlängerung aus der Hand, verliert im 7DAYS EuroCup gegen Germani Brescia mit 90:98.

Ein sehenswerter Start von ratiopharm ulm machte direkt zu Beginn Hoffnung auf mehr, den Favoriten aus Italien beim Heimauftritt zu ärgern und mit Willensleistung dabei einen Sieg zu erzwingen. Lange konnte diese Hoffnung aufrechterhalten werden. Hatten die Ulmer nach einer sehr starken ersten Hälfte mit überzeugender Dreierquote (9-16) im letzten Viertel den Faden verloren und dort erstmalig die Führung hergegeben, entschied sich das Spiel in der Overtime. 
 
Dabei hatte alles so vielversprechend für ratiopharm ulm begonnen. Nach einem Raketenstart führten die Gastgeber mit 9:1 nach drei gespielten Minuten, agierten griffig in der Verteidigung und schlossen konsequent ab. Auch wenn die Italiener zunehmend in ihr Spiel fanden, neben zahlreiche Offensivrebounds sehr schnell in ihre Umschaltbewegung kamen, blieben die Ulmer enorm stark im eigenen Scoring (6/10 von der 2-Punkte- und 5/10 von der 3-Punkte-Linie). Matt Mobley drückte mit seinen drei Dreiern, den letzten davon spektakulär aus der Bewegung, einem offensiven Leckerbissen den Stempel auf. Die Italiener konnten in dieser Phase dem Druck der Ulmer an keinem Ende des Feldes entkommen. Mit hoher Aggressivität und steigender Intensität hielt das Team von Anton Gavel den Gegner somit weiter auf Distanz. Derweil lief der Ulmer Offensivmotor weiter auf Hochtouren. In der 17. Minuten drückte der von außen eher bislang zurückhaltende Yago Mateus Dos Santos bereits seinen zweiten Dreier erfolgreich ab (47:34). Auf der Gegenseite hatte nun aber CJ Massinburg Feuer gefangen, initiierte einen 11:2-Lauf um seine Mannschaft wieder in Schlagdistanz zu bringen. Den Schlusspunkt setzte Matt Mobley mit seinem vierten von vier Treffern zum 52:45-Halbzeitstand.
Die hohe Intensität brachte harte Kämpfe um den Ball. Foto: Steiner
Doch nach der Pause ging der Flow des ersten Viertels zunächst verloren. Konnte ratiopharm ulm zuvor immer offensiv antworten, musste Devin Robinson drei punktlose Minuten unter dem Aufschrei der Fans per Dunking durchbrechen (54:51, 23.). Auch deshalb, weil das Team von Trainer Anton Gavel den Ball mit zu vielen aufeinanderfolgende Turnover herschenkte, kam es dann zur ersten italienischen Führung der Partie (70:71, 35.). Im weiteren Spielverlauf jagte ein Treffer den nächsten. Beim Stand von 78:78 brach dann die letzte Minute an. Und die hatte es in sich. Die Arena komplett zum Ausrasten brachte der wilde Wurf von Matt Mobley zur Drei-Punkte-Führung. Danach schickten sich beide Teams gegenseitig noch einmal an die Linie, bis Brescia mit der buchstäblich letzten Aktion zum Ausgleich kam-Overtime. Dort übernahm Routinier und Topscorer Amadeo Della Valle, der mit fünf seiner zwölf Punkte in den fünf Zusatzminuten einen schnellen 9:2-Lauf initiierte. Brescia traf hochprozentig von außen, holte sich entscheidende Rebounds und zog den Ulmern davon. Endstand 90:98.
Matt Mobley mit gelungenem Auftritt und starker Quote von außen. Foto: Steiner
Ulmer Spotlight Players
Matt Mobley erlebte einen persönlichen Gala-Abend. Mit 23 Zählern und einer beachtlichen Dreierquote (6 von 9; 66%) stellte er seinen bisherigen Saisonbestwert im Ulmer Trikot auf. Nachdem der 1,75m große Yago Mateus Dos Santos von Downtown in der laufen Spielzeit eher blass blieb, legte er bei fünfzigprozentiger Quote am Ende 16 Punkte auf und verteilte zudem fünf Assists.

Headcoach Anton Gavel: „Zunächst Glückwunsch an Alessandro und seine Mannschaft zum Sieg. Ich denke wir haben uns besser präsentiert als in den vergangenen Spielen, aber dennoch 21 Offensivrebounds und insgesamt 18 Rebounds mehr zugelassen. Dort haben wir viele zweite Chancen ermöglicht und dann defensiv durch Kommunikationsprobleme einfache Punkte hergeschenkt. Offensiv konnten wir nicht immer die richtigen Entscheidungen gegen das Switching treffen, was uns schlussendlich sehr viel gekostet hat. Wir waren besonders abhängig von 3-Punkte-Würfen, haben dort aber gute und erfolgreiche Lösungen gefunden. Es ist eine schwere Niederlage, dennoch haben wir in drei Tagen bereits das nächste Spiel. Wir müssen gut regenerieren, weiter an uns glauben und kämpfen."

Unser Team live erleben!
Das nächste Heimspiel gegen medi bayreuth – und du mittendrin.
Am Samstag, 29.10. um 18 Uhr – ratiopharm arena.

Team-Stats Saison


FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Matt Mobley
23
Punkte
Matt Mobley
ratiopharm ulm
Kenny Gabriel
12
Rebounds
Kenny Gabriel
Germani Brescia
Troy Caupain
8
Assists
Troy Caupain
Germani Brescia
Tai Odiase
2
Blocks
Tai Odiase
Germani Brescia
Karim Jallow
2
Steals
Karim Jallow
ratiopharm ulm
Troy Caupain
23
Effektivität
Troy Caupain
Germani Brescia

Spiel-Stats

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF FD EF DBL
35 JALLOW, KARIM 22:19 9 3 6 50% 0 0 0 3 6 50% 3 3 100% 3 0 3 0 2 1 0 3 2 9
2 DOS SANTOS, YAGO 28:28 16 2 3 66% 3 6 50% 5 9 55% 3 5 60% 0 0 0 6 2 3 0 3 4 16
1 MOBLEY, MATTHEW 28:06 23 0 5 0% 6 9 66% 6 14 42% 5 6 83% 4 0 4 1 0 2 0 4 4 15
0 ROBINSON, DEVIN 33:18 12 6 8 75% 0 1 0% 6 9 66% 0 0 0 7 2 9 0 1 3 1 2 2 17
32 HAWLEY, JOSHUA 18:38 2 0 2 0% 0 3 0% 0 5 0% 2 2 100% 3 0 3 1 1 0 1 0 1 4
5 KONATE, SAGABA 11:42 2 1 3 33% 0 0 0 1 3 33% 0 0 0 2 2 4 1 0 0 1 3 0 3
8 CHRISTEN, ROBIN 25:09 13 2 2 100% 3 6 50% 5 8 62% 0 0 0 3 3 6 0 0 2 0 3 2 13
22 KLEPEISZ, THOMAS 20:32 4 0 0 0 1 3 33% 1 3 33% 1 2 50% 0 1 1 1 0 0 0 3 2 2
17 NUNEZ, JUAN 14:41 2 1 3 33% 0 1 0% 1 4 25% 0 0 0 1 1 2 4 1 5 0 2 0 -2
63 FUCHS, DAVID DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
44 ZUGIC, FEDOR 22:07 7 2 4 50% 1 6 16% 3 10 30% 0 0 0 1 1 2 2 0 1 0 0 1 3
13 BRETZEL, NICOLAS DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
0 1 1 0 0 0 0 0 0 1
Total 90 17 36 47% 14 35 40% 31 71 43% 14 18 77% 24 11 35 16 7 17 3 23 18 81

Germani Brescia

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF FD EF DBL
34 MOSS, DAVID 06:02 3 0 0 0 1 1 100% 1 1 100% 0 0 0 0 1 1 0 1 1 0 1 1 4
21 ODIASE, TAI 14:56 6 3 5 60% 0 0 0 3 5 60% 0 0 0 0 2 2 1 1 0 2 0 1 11
20 COBBINS, MIKE 20:53 10 4 5 80% 0 0 0 4 5 80% 2 4 50% 4 1 5 3 1 2 0 2 2 14
5 MASSINBURG, CJ 25:23 16 2 4 50% 3 5 60% 5 9 55% 3 4 75% 3 3 6 6 1 3 0 4 6 22
45 AKELE, NICOLA 10:01 2 1 1 100% 0 0 0 1 1 100% 0 0 0 0 1 1 0 0 0 0 0 0 3
10 CAUPAIN, TROY 40:14 17 4 9 44% 1 7 14% 5 16 31% 6 6 100% 6 1 7 8 2 1 1 0 5 27
11 PETRUCELLI, JOHN 28:30 6 3 5 60% 0 3 0% 3 8 37% 0 0 0 1 2 3 0 2 5 1 4 1 -1
8 DELLA VALLE, AMEDEO 25:02 17 3 5 60% 2 6 33% 5 11 45% 5 6 83% 2 1 3 4 1 1 0 2 4 19
1 GABRIEL, KENNY 35:01 11 4 5 80% 1 7 14% 5 12 41% 0 0 0 10 2 12 0 0 3 0 2 0 11
23 BURNS, CHRISTIAN 09:11 6 3 6 50% 0 0 0 3 6 50% 0 0 0 2 4 6 0 2 0 0 2 1 9
25 COURNOOH, DAVID 09:47 4 1 3 33% 0 2 0% 1 5 20% 2 2 100% 1 1 2 0 0 0 0 1 2 3
3 2 5 0 0 1 0 0 0 4
Total 98 28 48 58% 8 31 25% 36 79 45% 18 22 81% 32 21 53 22 11 17 4 18 23 126
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×