Suchen
en
ratiopharm ulm
Coach: LEIBENATH Thorsten
Platzierung: 6. (20-14)
Heim-Bilanz: 10-7
04.05.2019 | 18:00 | BBL 32. Spieltag
(6200 Zuschauer)
92 : 69
Q1 Q2 Q3 Q4
ULM 24 23 12 33
BAY 17 20 16 16
medi bayreuth
Coach: KORNER Raoul
Platzierung: 12. (14-20)
Auswärts-Bilanz: 6-11

It`s Playoffs, baby!

ratiopharm ulm qualifiziert sich durch einen berauschenden Erfolg über Bayreuth zum achten Mal für die Playoffs.

  • 40 Minuten höchste Ulmer Intensität. 
  • Ab sofort Playoff Abo im Verkauf. 
  • Fanclub spendet zum dritten Mal für den OrangeCampus. 
Zwei Spieltage vor Ende der Hauptrunde ist es perfekt: Durch eine hochkonzentrierte Leistung „und ohne Einbruch im Spiel“ (Leibenath) sichert sich ratiopharm ulm zum achten Mal in der BBU ’01-Historie den Einzug in die Playoffs. Thorsten Leibenath, der sein Team ab dem 18. Mai zum siebten Mal in die Postseason führen wird, musste nicht lange überlegen, um die Gründe für den deutlichen Sieg über Bayreuth zu erklären. „Wir haben heute über 40 Minuten die nötige Intensität und defensive Präsenz gezeigt“, so der 44-Jährige, der kurzfristig auf Ryan Thompson verzichten musste, der bei seiner schwangeren Frau im Kreissaal war. Doch die neun Ulmer, die zehn Minuten oder länger auf dem Feld ackerten, ließen von der ersten Minute an keinen Zweifel daran, diese Partie unbedingt gewinnen zu wollen. Angeführt von Javonte Green (22 Punkte) und Ismet Akpinar (19) trugen aber auch die Youngster Till Pape und Marius Stoll zum 19. Saisonerfolg bei. Während ratiopharm ulm in den verbleibenden drei Partien alles daran setzen wird, als Sechster in die Playoffs zu gehen, können sich die Fans schon jetzt im Onlineshop mit dem Playoff Abo eindecken und dabei zehn Prozent im Vergleich zum Tagesticket sparen. 
Woo for three! Foto: Harry Langer
Im Fokus Defense first – das ist die Identität, die ratiopharm ulm in den letzten Wochen entwickelt hat. Bayreuth 17 Punkte unter dem Saisonschnitt zu halten, sei nicht schlecht für „eine Mannschaft, der oft nachgesagt wird, sie könne nicht verteidigen“, kommentierte Leibenath süffisant die starke Defensive seiner Mannschaft. Mit neun Steals und 14 Bayreuther Ballverlusten sorgten die Ulmer dafür, dass die Gäste lediglich 45 Prozent ihrer Würfe versenkten. Insbesondere der Ulmer Abfangjäger Javonte Green (drei Steals) hatte seine Hände überall im Spiel und sorgte mit zwei artistischen Blocks für frustriertes Kopfschütteln bei den Bayreuthern. 
Dass es heute in Sachen Playoffs um die Wurst gehen würde, demonstrierte ratiopharm ulm schon vor dem Tipoff, als die Spieler im Huddle ungewöhnlich lange die Köpfe zusammensteckten und sich auf die anstehenden 40 Minuten einschworen. Und so konzentriert und energisch startete ratiopharm ulm dann auch. Mit einem 10:1-Start und hohen Trefferquoten (62 % FG) in den ersten zehn Minuten (24:17) kontrollierten die Gastgeber das Spiel. Und auch in Viertel zwei lief der Ball gut – sieben Assists nach 12 Minuten sind der Beweis dafür – und fiel auch hochprozentig durch die Reuse: Das 30:19 erzielte Katin Reinhardt mit dem vierten Ulmer Dreier (4/6). Die Ulmer überstanden auch zwei Dreier in Serie durch Kassius Robertson (34:28) – nämlich mit konstant hohem Druck in der Verteidigung und dem Willen, dieses Spiel auf keinen Fall zu verlieren. So wie Green, der einen verworfenen Dreier von Akpinar mit ganz viel Körperspannung und weit ausgestrecktem Arm zum 43:33 in den Korb tippte (18.). So war es auch eine starke defensive Sequenz, die Bayreuth zum Überschreiten der 24-sekündigen Angriffszeit zwang und den 47:37-Halbzeitstand sicherte. 

Scharfschützen unter sich: Fotu gelangen zwei, Reinhardt drei Dreier. Foto: Harry Langer
Auch in Viertel drei war es nicht so, als dass Bayreuth lediglich eine Statistenrolle einnehmen würde. Die Verteidigung der Gäste war nun deutlich effektiver und zwang die Ulmer zu Beginn von Halbzeit zwei zu zwei Notwürfen in Folge. Wenngleich die Würfe für ratiopharm ulm nun deutlich schwieriger wurden, hielten die Ulmer zusammen – vor allem in der Verteidigung. Am offensichtlichsten erledigte das Green, der seinem Dreier zum 56:45 einen spektakulären Block folgen ließ. Doch dann waren es zwei Dreier in Folge durch Nik Ravio, die den Vorsprung eindampften (56:51). Das Spiel ins Schlussviertel schickte aber Isaac Fotu mit seinem dritten Dreier der Saison zum 59:53. Als es den Anschein hatte, dass den 6.200 Zuschauern in der ratiopharm arena eine Zitterpartie bevorstünde, spielten sich die Ulmer „in einen Rausch“ (Leibenath) und hatten immer die richtige Antwort. Auf den dritten Dreier von Ravio war es Green, der sich bei seinem Korbleger ganz lang machte und zum 75:64 ablegte. Als dann Akpinar gut vier Minuten vor dem Ende das 81:64 „from downtown“ einnetzte, klatschte sich eine euphorische ratiopharm arena den Playoffs entgegen.  
Vielen Dank an den Fanclub: 2.222 Euro für den OrangeCampus. Foto: Harry Langer
Thorsten Leibenath „Wir haben heute über 40 Minuten die Intensität und defensive Präsenz gezeigt, die nötig ist, um ein Team wie Bayreuth zu schlagen. Das sieht man einerseits an den vielen Ballverlusten, die wir forciert haben, anderseits an der Bayreuther Trefferquote. Besonders zufrieden bin ich darüber, dass es heute keinen Einbruch gab. Im letzten Viertel waren wir sehr souverän und haben uns sogar noch in einen Rausch gespielt.“ 

Und sonst? Schon zum dritten Mal spendete der Fanclub Magic Sparrows für den OrangeCampus. Mit dem Show-Scheck über einen Betrag von 2.222 Euro, den Benjamin Gauger und Peter Melchinger Dr. Thomas Stoll vor der Partie überreichten, machten die Sparrows die 5.555 Euro voll. „Das ist alles andere als selbstverständlich und zeigt die enge Verbundenheit zwischen Fans und Club in Ulm“, freut sich Stoll über die beachtliche Spende der Magic Sparrows. 

Tabelle

2 EWE Baskets Oldenbu… 28-6
3 ALBA BERLIN 27-7
4 RASTA Vechta 24-10
5 Brose Bamberg 22-12
6 ratiopharm ulm 20-14
7 Telekom Baskets Bon… 18-16
8 Basketball Löwen B… 17-17
9 s.Oliver Würzburg 17-17
10 MHP RIESEN Ludwigsb… 16-18
Gesamte Tabelle
SpielplanZum Spielplan

Team-Stats Saison

FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Javonte Green
22
Punkte
Javonte Green
ratiopharm ulm
Hassan Martin
8
Rebounds
Hassan Martin
medi bayreuth
Patrick Miller
6
Assists
Patrick Miller
ratiopharm ulm
Javonte Green
2
Blocks
Javonte Green
ratiopharm ulm
Javonte Green
3
Steals
Javonte Green
ratiopharm ulm
Javonte Green
29
Effektivität
Javonte Green
ratiopharm ulm

Spiel-Stats

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
5 Green, Javonte 28:56 22 5 6 83% 4 7 57% 9 13 69% 0 0 0 4 1 5 1 3 0 2 1 29
2 Miller, Patrick 28:09 6 3 6 50% 0 2 0% 3 8 37% 0 0 0 5 1 6 6 0 3 1 1 11
1 Reinhardt, Katin 17:46 9 0 1 0% 3 6 50% 3 7 42% 0 0 0 0 1 1 3 0 0 1 1 10
42 Fotu, Isaac 17:11 8 1 3 33% 2 3 66% 3 6 50% 0 0 0 1 2 3 2 0 0 0 0 10
9 Stoll, Marius 01:25 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
3 Evans, Dwayne 24:41 10 3 5 60% 0 2 0% 3 7 42% 4 5 80% 1 0 1 2 2 0 0 2 10
44 Krämer, David 14:30 5 1 2 50% 1 2 50% 2 4 50% 0 0 0 0 0 0 1 0 1 0 1 3
11 Pape, Till 03:43 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 1 0 0 1 0 2 0
34 Schilling, Gavin 12:36 5 2 3 66% 0 0 0 2 3 66% 1 2 50% 2 2 4 0 0 2 0 2 5
8 Akpinar, Ismet 25:07 19 2 3 66% 2 3 66% 4 6 66% 9 9 100% 2 0 2 3 0 1 0 1 21
12 Radosavljevic, Bogdan 21:49 8 4 7 57% 0 1 0% 4 8 50% 0 0 0 5 1 6 3 1 0 2 4 16
6 Günther, Per 04:07 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 1 1
Mannschaftsaktionen 2 2 4 0 0 1 0 0 3
Total 92 21 36 58% 12 26 46% 33 62 53% 14 16 87% 23 10 33 22 6 9 6 16 119

medi bayreuth

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
1 Thomas, Adonis 22:14 7 2 4 50% 1 2 50% 3 6 50% 0 0 0 0 0 0 1 0 3 0 1 2
12 Martin, Hassan 21:28 10 3 6 50% 0 0 0 3 6 50% 4 7 57% 6 2 8 1 1 4 1 3 11
15 Hrovat, Gregor 13:12 6 2 3 66% 0 4 0% 2 7 28% 2 2 100% 1 1 2 3 1 2 0 1 5
3 Robertson, Kassius 25:04 13 1 7 14% 3 4 75% 4 11 36% 2 2 100% 0 1 1 2 1 2 0 1 8
30 Raivio, Nik 18:51 11 1 1 100% 3 3 100% 4 4 100% 0 0 0 1 0 1 1 0 0 0 0 13
24 Brooks, De'Mon 18:15 6 3 6 50% 0 0 0 3 6 50% 0 0 0 3 1 4 0 1 0 0 3 8
7 Anderson, Kyan 17:41 3 0 3 0% 1 4 25% 1 7 14% 0 0 0 0 1 1 0 0 2 0 1 -4
33 Krug, Johannes 00:39 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
17 Meisner, Lukas 21:45 4 2 2 100% 0 1 0% 2 3 66% 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 4
11 Seiferth, Andreas 18:32 6 2 5 40% 0 0 0 2 5 40% 2 2 100% 4 1 5 1 0 0 1 3 10
10 Doreth, Bastian 22:19 3 0 0 0 1 3 33% 1 3 33% 0 0 0 1 0 1 1 0 0 0 0 3
Mannschaftsaktionen 3 2 5 0 0 1 0 1 4
Total 69 16 37 43% 9 21 42% 25 58 43% 10 13 76% 19 9 28 10 4 14 3 15 64
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×