Suchen
en
ratiopharm ulm
Coach: LEIBENATH Thorsten
Platzierung: 6. (20-14)
Heim-Bilanz: 10-7
12.05.2019 | 18:00 | BBL 34. Spieltag
(6200 Zuschauer)
98 : 94
Q1 Q2 Q3 Q4
ULM 23 25 21 29
VEC 21 28 20 25
RASTA Vechta
Coach: CALLES Pedro
Platzierung: 4. (24-10)
Auswärts-Bilanz: 12-5

Mit einem guten Gefühl in die Playoffs

ratiopharm ulm gelingt gegen RASTA Vechta der 20. Saisonerfolg und ein positiver Abschluss der Hauptrunde.

  • Ohne fünf verletzte Stammspieler. 
  • Ab sofort Playoff Tagestickets erhältlich. 
  • BBU ’01-SchoolsLeague-Gewinner geehrt. 
ratiopharm ulm machte zum Abschluss der Hauptrunde ein Spiel, in dem es für beide Teams um nichts mehr ging, dank einer starken zweiten Halbzeit und mit Unterstützung von „Fättes Blech“ zu einer orangen Party. Dass Till Pape, der in knapp 15 Minuten Einsatzzeit neun Punkte und sechs Rebounds verbuchte, die „Humba“ zu den Klängen der Ulmer Club-Band initiierte, passte da gut ins Bild. Davor hatten sich beide Mannschaften, die sich in der Tabelle nicht mehr verbessern konnten, eine attraktive Offensivschlacht geliefert. Angeführt von Dwayne Evans, der mit 22 Punkten und zehn Rebounds sein fünftes Double Double verbuchte, schrammten die Gastgeber nur ganz knapp an der 100-Punkte-Marke vorbei. Den Ausfall von gleich fünf Leistungsträgern kompensierte Head Coach Thorsten Leibenath, indem er Pape und Marius Stoll gemeinsam fast 25 Minuten Einsatzzeit zusprach. „Dass wir uns auf unsere Nachwuchsabteilung verlassen können, hat man heute gesehen“, so Leibenath, der als einzigen Wehrmutstropfen des Abends eine Verletzung von Bogdan Radosavljevic hinnehmen musste. 
High Five: Akpinar, Fotu und Evans sind bereit für die Playoffs. Foto: Harry Langer
Im Fokus Die Hauptrunde der 53. easyCredit BBL Saison endete so, wie sie in den letzten zehn Monaten verlaufen war – nämlich mit extrem viel Spannung und einem überraschenden Finale. So gelang Crailsheim durch einen Sieg über Oldenburg und einer gleichzeitigen Niederlage Bremerhavens beim MBC doch noch der Klassenerhalt und Braunschweig sicherte sich hinter Bonn als Achtplatzierter das letzte Playoff-Ticket. Für ratiopharm ulm beginnt die achte Postseason der BBU ‘01-Ära am kommenden Samstag um 18 Uhr in Berlin. Ab sofort sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen auch Tagestickets für das erste Viertelfinal-Heimspiel am Dienstag, den 21. Mai um 19 Uhr erhältlich. 

Verletzungsbedingt schickten beide Coaches am 34. Spieltag ungewohnte Starting Fives in die Partie. Während Thorsten Leibenath mit Patrick Miller, Per Günther, David Krämer, Max Ugrai und Ra`Shad James auf eine komplette Startformation verzichten musste, fehlten bei Vechta mit Seth Hinrichs, Clint Champman und Tyron Nash drei Big Men. Die größten Schwierigkeiten hatten die Ulmer zu Beginn der Partie trotzdem in der Zone, wo Michael Kessens, Philipp Herkenhoff und Robin Christen zehn der 21 von Vechta im ersten Viertel erzielten Punkte markierten. Für die knappe Zwei-Punkte-Führung nach zehn Minuten (23:21) hatten die Gastgeber mit einem 8:0-Lauf gesorgt. Da Vechta Viertel zwei indes mit einem ebenso langen Run eröffnete, hatten die Niedersachsen in der 13. Minute die Kontrolle über die Partie wieder übernommen (23:29). Und angeführt von T.J. Bray, der in der 15. Minute schon seinen dritten Dreier versenkt hatte, baute Vechta seinen Vorsprung sogar noch weiter aus (25:36). 
Till Pape lässt seiner Freude freien Lauf. Foto: Harry Langer
Durch viele Fouls unterbrochen entwickelte sich bis zur Halbzeit kein wirklicher Spielfluss, weshalb ratiopharm ulm das Defizit lange nicht signifikant reduzieren konnte (34:45). Erst zwei Hustle-Plays von Isaac Fotu veränderten die Stimmung in der bis dahin sehr ruhigen ratiopharm arena: Einmal schmiss sich der Neuseeländer furchtlos einem Ball hinterher, dann opferte er sich für ein Offensivfoul auf. Angesteckt von Fotus Energie verkürzte ratiopharm ulm bis zur Pause auf 48:49.  

In Halbzeit zwei reichten Vechta fünf Minuten, um den Vorsprung wieder auf komfortable neun Punkte zu heben (55:64, 25.). Erst ein Ulmer 8:0-Lauf, den Green mit einem Dreier gestartet hatte, machte das Spiel ab der 28. Minute wieder spannend (62:64). Mit den Youngstern Till Pape und Marius Stoll auf dem Parkett gelang den Uuulmern in der 29. Minute dann auch der Ausgleich (66:66). Die erste Ulmer Führung seit dem ersten Viertel erzielte schließlich Pape per Dreier zum 69:66, das Austin Hollins allerdings postwendend mit seinem vierten Dreier beantwortete. Und Pape und Hollins sollten die Geschichte dieses Spiels weiter prägen. Mit jeweils zwei weiteren Dreiern hielten sie die Partie eng. Doch nach dem insgesamt sechsten Dreier von Hollins zum 80:79 waren es die Gastgeber, die sich mit vier Zählern in Folge ein ganz kleines Polster verschafften. Herkenhoff machte diese Führung in nur einem Angriff wett: Nämlich mit einem Vier-Punkte-Spiel zum 89:88 bei noch 80 Sekunden auf der Uhr. Doch Reinhardt, der Herkenhoff beim Dreier gefoult hatte, gab die richtige Antwort – nämlich mit dem vorentscheidenden Dreier zum 94:90. 

Thorsten Leibenath „Es ist absolut beeindruckend, was Pedro Calles, der verdient zum Trainer des Jahres ausgezeichnet wurde, Woche für Woche mit seiner Mannschaft leistet. Deshalb bin ich auch ein bisschen stolz, dass wir sie heute geschlagen haben. Für die Playoffs können wir mitnehmen, dass wir nur eine Chance haben, wenn wir maximalen Einsatz zeigen. Das war heute ab dem dritten Viertel der Fall und ein Schlüssel zum Sieg.“ 
Glückwunsch an die Gewinner der BBU '01 SchoolsLeague. Foto: Alexander Fischer
Und sonst? Einen ganz großen Moment erlebten die drei Gewinner-Teams der BBU ‘01 SchoolsLeague, die sich am Samstag beim Infoma Final Four in der ratiopharm arena durchgesetzt hatten. In der Halbzeitpause wurden die Schulmannschaften der Grundschule Offenhausen (1./2. Klasse), der Merian-Schule (3./4. Klasse) sowie der Inge-Eicher-Scholl Realschule (5.-7. Klasse) von Infoma-Geschäftsführer Daniel Riss und BBU-Vorstand Dr. Thomas Stoll geehrt. Die BBU ‘01 SchoolsLeague ist im dritten Jahr ihres Bestehens auf mittlerweile 62 Schulmannschaften angewachsen. 

Team-Stats Saison

FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Keine Daten vorhanden
Punkte
noch nicht verfügbar
Dwayne Evans
10
Rebounds
Dwayne Evans
ratiopharm ulm
Keine Daten vorhanden
Assists
noch nicht verfügbar
Dwayne Evans
1
Blocks
Dwayne Evans
ratiopharm ulm
Javonte Green
2
Steals
Javonte Green
ratiopharm ulm
Dwayne Evans
33
Effektivität
Dwayne Evans
ratiopharm ulm

Spiel-Stats

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
5 Green, Javonte 34:27 12 3 3 100% 1 4 25% 4 7 57% 3 6 50% 6 2 8 1 2 1 1 5 17
1 Reinhardt, Katin 27:34 20 0 1 0% 5 10 50% 5 11 45% 5 5 100% 1 0 1 2 1 1 0 2 17
42 Fotu, Isaac 20:25 11 4 6 66% 0 0 0 4 6 66% 3 3 100% 4 4 8 4 1 0 0 3 22
9 Stoll, Marius 11:04 0 0 0 0 0 1 0% 0 1 0% 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 3 -1
3 Evans, Dwayne 27:06 22 6 10 60% 0 0 0 6 10 60% 10 10 100% 8 2 10 4 0 0 1 0 33
7 Thompson, Ryan 20:23 9 3 4 75% 1 3 33% 4 7 57% 0 0 0 1 0 1 6 0 4 1 4 10
11 Pape, Till 14:46 9 0 3 0% 3 5 60% 3 8 37% 0 0 0 5 1 6 1 0 1 0 1 10
34 Schilling, Gavin 07:55 0 0 1 0% 0 0 0 0 1 0% 0 0 0 0 1 1 0 1 2 0 1 -1
8 Akpinar, Ismet 27:05 13 2 4 50% 2 3 66% 4 7 57% 3 4 75% 3 0 3 6 0 3 0 2 15
12 Radosavljevic, Bogdan 09:15 2 0 1 0% 0 1 0% 0 2 0% 2 6 33% 2 0 2 0 0 0 0 2 -2
Mannschaftsaktionen 1 2 3 0 0 0 0 0 3
Total 98 18 33 54% 12 27 44% 30 60 50% 26 34 76% 31 12 43 24 5 13 4 23 123

RASTA Vechta

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
1 Carter, Chris 10:31 5 1 1 100% 1 3 33% 2 4 50% 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 2 4
3 DiLeo, Maximilian 16:01 4 1 2 50% 0 1 0% 1 3 33% 2 2 100% 1 3 4 1 0 1 0 5 6
11 van Slooten, Luc 08:07 0 0 2 0% 0 0 0 0 2 0% 0 0 0 0 0 0 0 0 2 0 4 -4
6 Kessens, Michael 22:41 10 5 6 83% 0 0 0 5 6 83% 0 0 0 7 2 9 0 1 2 0 4 17
20 Hollins, Austin 38:02 26 1 3 33% 6 14 42% 7 17 41% 6 7 85% 2 1 3 1 2 0 1 3 22
5 Bray, Thomas Joseph 27:44 16 1 2 50% 4 9 44% 5 11 45% 2 2 100% 3 1 4 8 1 5 0 2 18
10 Insinger, Tim 01:24 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
14 Herkenhoff, Philipp 27:37 13 3 5 60% 2 5 40% 5 10 50% 1 1 100% 2 1 3 4 0 0 1 2 16
8 Young, Josh 30:23 15 4 7 57% 1 6 16% 5 13 38% 4 5 80% 1 0 1 3 1 0 1 3 12
33 Christen, Robin 17:30 5 1 3 33% 1 3 33% 2 6 33% 0 0 0 3 1 4 0 1 0 0 4 6
Mannschaftsaktionen 3 1 4 0 0 0 0 0 4
Total 94 17 31 54% 15 41 36% 32 72 44% 15 17 88% 22 10 32 18 6 10 3 29 101
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×