Suchen
en
s.Oliver Würzburg
Coach: WUCHERER Denis
Platzierung: 12. (1-2)
Heim-Bilanz: 0-2
07.11.2020 | 20:30 | BBL 1. Spieltag
77 : 90
Q1 Q2 Q3 Q4
WUE 17 24 17 19
ULM 18 24 20 28
ratiopharm ulm
Coach: LAKOVIC Jaka
Platzierung: 1. (3-0)
Auswärts-Bilanz: 2-0

Kein Jahr wie jedes andere

ratiopharm ulm startet am Samstag in Würzburg (ab 20.15 Uhr live bei MagentaSport) in seine 15. Bundesligasaison. Dabei macht nicht nur das Clubjubiläum die aktuelle Spielzeit zu einer außergewöhnlichen.

  • Zehntes Ulmer Pflichtspiel zum Saisonstart.  
  • Keine Geheimnisse zwischen Ulm und Würzburg.  
  • Zweitjüngster Kader der Clubhistorie. 
Wenn das zehnte Saisonspiel das erste in der easyCredit BBL ist, deutet sich eine etwas andere Spielzeit an. In der Hoffnung, den Ligastart mit Zuschauern durchführen zu können, verlegten die 18 Clubs der easyCredit BBL den Tipoff der 55. Bundesligasaison auf Anfang November. Während Zuschauer weiterhin außenvor bleiben müssen, haben 16 BBL-Teams (nur die Aufsteiger nicht) bereits große Teile der Pokal-Vorrunde hinter sich gebracht. ratiopharm ulm hat zusätzlich dazu sechs EuroCup-Partien bestritten. Und am Samstag dann der Liga-Auftakt in Würzburg. „Es ist ein neuer Wettbewerb, aber nach neun Pflichtspielen ist die Partie in Würzburg für uns ein ganz normales Spiel“, erklärt Jaka Lakovic und Per Günther ergänzt. „Ich erwarte ein ganz normales Spiel, soweit es zurzeit eben normal ist“ Die Uuulmer haben also trotz eines großen Umbruchs nach dem Halbfinaleinzug in München – inklusive fünf Neuverpflichtungen – schon zur Liga-Premiere ihren Spielstil entwickelt. „Was ich bisher gesehen habe, bereitet mir große Vorfreude auf die BBL-Saison“, sagt Thorsten Leibenath und liefert bei der Beschreibung der aktuellen Mannschaft Stichworte wie „Teamplay“, „uneigennützig“, und „stabile Verteidigung“. 

„Ich wünsche mir, dass die Mannschaft so weitermacht.“ Thorsten Leibenath

 In Würzburg, wo man nicht international spielt, hat Denis Wucherer lediglich die drei Pokal-Niederlagen als Orientierungshilfe. Und der Würzburger Coach zeigte sich nach dem Pokalwochenende in Ulm nachdenklich. Nach einer deutlichen Niederlage gegen Bamberg war das Spiel gegen Ulm am darauffolgenden Tag bis zur 39. Minute ausgeglichen. Was folgte war ein starkes Ulmer Finish, oder Würzburger Entscheidungen, die Wucherer als „abenteuerlich“ bezeichnete. Doch Lakovic lässt sich davon nicht blenden. Er hat Respekt vor dem athletischen und schnellen Spiel des Wucherer-Teams. Um Würzburg zu stoppen, seien die ersten acht Sekunden eines Angriffs wichtig. Lakovic will Würzburg den ersten Schwung und die daraus resultierenden einfachen Punkte wegnehmen. Ob er dabei auf einen seiner besten Verteidiger zurückgreifen kann, ist noch offen. Chrissi Philipps laboriert an Adduktorenschmerzen. 
Per Günther warnt vor der Würzburger Pressverteidigung. Foto: Harry Langer
Im Fokus: Es gibt viele Gründe, warum 2020/21 anders ist als die Jahre zuvor. Noch nie hat ratiopharm ulm neun Pflichtspiele vor dem BBL-Start bestritten; noch nie startete die Liga ohne Zuschauer und noch nie war eine Prognose über den Verlauf der aktuellen BBL-Spielzeit so schwierig, wie in der Jubiläumssaison von ratiopharm ulm. Die Vorbereitungen auf den 20sten Geburtstag, den der Club im Sommer feiert, werden indes von anderen Themen verdrängt. Wenn Sportdirektor Thorsten Leibenath sagt: „Die Vorzeichen in diesem Jahr sind komplizierter“, meint er die Corona-Krise, die dem Spitzensport schwer zu schaffen macht. Und wenn Teamkapitän Per Günther hinzufügt: „Wir Sportler sind besonders schnell darin, uns auf alle möglichen Umstände einzustellen“, spricht er eine Flexibilität an, die allen Beteiligten während dieser nur schwer vorherzusehenden Saison abverlangt wird. Doch Leibenath ist sich sicher: „Es ist keine Situation, die wir als Club oder Liga nicht meistern können.“ Wie auch immer die 55. BBL-Saison verlaufen wird, es steht schon jetzt fest, es wird kein Jahr wie jedes andere. 
Micah Downs (re.) war im Pokal mit 17 Punkten bester Würzburger. Foto: Harry Langer
Historie: Seit der Clubgründung im Jahr 2001 gab es 21 Duelle (18 Siege – 3 Niederlagen) zwischen ratiopharm ulm und Würzburg – zwei davon in der zweiten Bundesliga (2005/06). In der easyCredit BBL (16 Siege – 3 Niederlagen) hat sich s.Oliver Würzburg in den letzten Jahren zum Ulmer „Lieblingsgegner“ entwickelt. Zwischen 2016 und 2019 gewann ratiopharm ulm sieben Spiele in Serie, bis Würzburg am 7. Spieltag der vergangenen Spielzeit erstmals wieder ein Sieg in der ratiopharm arena gelang (83:72). Das jüngste Duell mit den Unterfranken ist gerademal eine Woche her: Beim Pokal-Turnier am vergangenen Sonntag rang ratiopharm ulm Würzburg in einem Krimi mit 80:75 nieder. 
Patrick Heckmann geht in sein zweites Jahr im Ulmer Trikot. Foto: Harry Langer
O-Ton
Jaka Lakovic: „Zwischen beiden Teams gibt es keine Geheimnisse. Wir haben sie in der Vorbereitung und im Pokal gespielt. Zunächst geht es darum, ihre Athletik zu beantworten. Würzburg ist ein bisschen kleiner, dafür sehr schnell und athletisch. Wichtig wird sein, Würzburg den Fastbreak und einfache Punkte wegzunehmen. Die ersten acht Sekunden eines Angriffs sind dafür bedeutend.“

Thorsten Leibenath: „Teams, die letztes Jahr am Tabellenende standen, traue ich die Playoffs zu. Z.B. Bonn und Hamburg. Und natürlich wird es wieder ein Überraschungsteam geben. Jeder hofft, dass die Saison unter den gegebenen Bedingungen zu Ende gespielt werden kann. Mit einer gehörigen Portion Flexibilität und guter Planung werden wir der Situation Herr. Ich wünsche mir, dass die Mannschaft auf der Basis weiterspielt, wie wir sie bisher gesehen haben. Mit tollem, uneigennützigem Teambasketball, der auf einer starken Verteidigung basiert.“

Per Günther: „Gegen Würzburg müssen wir auf die Presse aufpassen, mit der sie uns schon im Vorfeld den Ball klauen wollen. In der BBL wird unser Anspruch sein, die Playoffs zu erreichen. Und meines Erachtens ist die Mannschaft dafür auch gut genug.“
Denis Wucherer war nach den Spielen in Ulm nicht zufrieden mit seinem Team. Foto: Harry Langer
Und sonst? Mit einem Altersdurchschnitt von 23,3 Jahren stellt ratiopharm ulm den zweitjüngsten Kader seiner 15-jährigen Bundesligazugehörigkeit. Nur in der Saison 2013/14 war die Mannschaft mit 22,9 Jahren noch jünger als die aktuelle. Mit Igor Milicic (18) und Timo Lanmüller (19) warten zwei Teenager auf ihr BBL-Debüt; Per Günther (32) hat das schon am 24. September 2008 erledigt. Der Kapitän geht somit in seine 13. Bundesliga-Saison für ratiopharm ulm.

Team-Stats Saison


FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Andreas Obst
25
Punkte
Andreas Obst
ratiopharm ulm
Trey Landers
5
Rebounds
Trey Landers
ratiopharm ulm
Tyson Ward
6
Assists
Tyson Ward
s.Oliver Würzburg
Aric Holman
1
Blocks
Aric Holman
ratiopharm ulm
John Petrucelli
3
Steals
John Petrucelli
ratiopharm ulm
Andreas Obst
26
Effektivität
Andreas Obst
ratiopharm ulm

Spiel-Stats

s.Oliver Würzburg

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
0 Downs, Micah 29:38 14 3 5 60% 1 5 20% 4 10 40% 5 7 71% 1 3 4 2 3 0 0 4 15
35 Ogden, Mark 22:58 19 3 6 50% 2 3 66% 5 9 55% 7 9 77% 0 4 4 0 0 2 0 3 15
3 Ward, Tyson 23:29 3 0 3 0% 1 1 100% 1 4 25% 0 0 0 2 1 3 6 2 1 0 4 10
11 Smith, Zach 19:10 8 4 4 100% 0 0 0 4 4 100% 0 2 0% 0 0 0 0 0 2 0 4 4
8 Persons, Tayler 23:02 9 2 7 28% 0 2 0% 2 9 22% 5 6 83% 4 0 4 3 0 2 0 2 6
24 Hunt, Cameron 20:48 7 2 3 66% 1 4 25% 3 7 42% 0 0 0 2 1 3 3 0 2 0 3 7
7 Haßfurther, Nils 15:23 10 1 4 25% 2 2 100% 3 6 50% 2 2 100% 0 0 0 3 0 0 0 2 10
6 Obiesie, Joshua 11:05 0 0 4 0% 0 2 0% 0 6 0% 0 0 0 0 0 0 1 1 0 0 0 -4
27 Weitzel, Jonas DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
20 Albus, Julian 06:36 3 0 1 0% 1 2 50% 1 3 33% 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 1 2
21 Koch, Florian 20:01 2 0 1 0% 0 1 0% 0 2 0% 2 2 100% 1 1 2 3 1 0 0 1 6
34 Hoffmann, Felix 07:50 2 1 2 50% 0 0 0 1 2 50% 0 0 0 1 2 3 0 0 1 0 2 3
Mannschaftsaktionen 1 2 3 0 0 0 0 0 3
Total 77 16 40 40% 8 22 36% 24 62 38% 21 28 75% 12 14 26 22 7 10 0 26 77

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
35 Holman, Aric 15:53 5 1 2 50% 1 2 50% 2 4 50% 0 0 0 3 0 3 1 0 0 1 4 8
3 Landers, Trey 20:09 7 3 3 100% 0 1 0% 3 4 75% 1 1 100% 5 0 5 0 0 0 0 2 11
7 Petrucelli, John 24:55 8 2 4 50% 0 2 0% 2 6 33% 4 4 100% 3 2 5 1 3 3 1 2 11
11 Wilkins, Isaiah 22:07 6 2 2 100% 0 1 0% 2 3 66% 2 2 100% 2 0 2 2 0 2 1 3 8
23 Caupain, Troy 30:21 19 3 4 75% 4 6 66% 7 10 70% 1 2 50% 3 0 3 4 1 5 0 3 18
29 Diallo, Nat 03:24 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 2 0
36 Krause, Kristofer 15:03 5 1 1 100% 1 2 50% 2 3 66% 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 3 4
27 Krimmer, Moritz 00:03 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
13 Obst, Andreas 27:08 25 6 6 100% 2 4 50% 8 10 80% 7 7 100% 3 0 3 3 1 4 0 1 26
33 Heckmann, Patrick 27:05 7 2 2 100% 1 2 50% 3 4 75% 0 0 0 1 0 1 2 1 2 0 3 8
6 Günther, Per 13:52 8 2 3 66% 0 1 0% 2 4 50% 4 4 100% 1 0 1 0 0 2 0 1 5
Mannschaftsaktionen 3 2 5 0 0 1 0 0 4
Total 90 22 27 81% 9 21 42% 31 48 64% 19 20 95% 24 4 28 13 6 19 3 24 103
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×