Suchen
en
Fr, 22.07.2022

Belastungstest für die Korbanlagen der ratiopharm arena

Der 25-jährige malische Nationalspieler Sagaba Konate kommt für zwei Jahre an die Donau. Das reboundstarke Kraftpaket hatte zuletzt beim italienischen Erstligisten aus Triest für herausragende Stats unter den Körben gesorgt.

2,03 m, 115 kg geballte Power. Sagaba Konate soll unter den Uuulmer Körben aufräumen. Der aus Mali stammende 4/5er absolvierte drei Jahre am renommierten College von West Virginia. Nach drei Spielzeiten erreichte er die meisten geblockten Würfe (192) in der Historie seiner Alma Mater, obwohl er in der letzten Saison wegen einer Verletzung nur 8 Spiele absolvieren konnte. Dazu stehen 13,6 Punkte, 8 Rebounds und eine Nominierung für das Team der besten Verteidiger in der Conference zu Buche. Seine NBA Hoffnungen wurden im Draft 2019 nicht erfüllt, immerhin erhielt er in der Vorbereitung einen Kurzzeitvertrag bei den Toronto Raptors. Kurz vor Saisonbeginn wurde er dann doch aus dem Kader gestrichen. Nach einem schwierigen Start in der G-League entschied er sich für einen Wechsel nach Europa - Ziel: die spanische ACB, Saragossa. Schon sechs Spiele später zog es Konate nach Griechenland, wo er mit Thessaloniki das Halbfinale erreichte (6,7 Punkte, 4,1 Rebounds in 15 Minuten). 

Es folgte der Wechsel nach Italien zu Triest. Wachsende Spielanteile zahlte er mit guten Leistungen zurück. Seine knapp 19 Minuten nutzte er nun für zahlreiche Dunks, 8,7 Punkte und 5,9 Rebounds. In den vier Supercup Spielen waren es in 23 Minuten sogar 14,3 Punkte und 10 Rebounds. Nun führt ihn sein Weg zu ratiopharm ulm, wo der 25-jährige für Athletik, Verteidigung und spektakuläre Momente sorgen soll. 

"Mit der wachsenden Kontinuität, die er sich bei und mit uns erarbeiten soll, wird er auch auf internationalem Niveau gewinnbringend performen.“

Der Uuulmer Headcoach Anton Gavel ist zuversichtlich, dass sich Sagaba auch sehr schnell an das Niveau im Eurocup gewöhnen wird. Allerdings müsse man in Betracht ziehen, dass es seine erste Saison mit einer derartigen Doppelbelastung sei. Sportdirektor Thorsten Leibenath dämpft deshalb auch gleich etwas die hohen Erwartungen: „Big Men müssen im Basketball besonders viel leisten: übers Feld von Grundlinie zu Grundlinie laufen, Blöcke stellen, Würfe blocken, rebounden und dann natürlich auch selbst Punkte machen. Ja, für all das besitzt Sagaba beeindruckende Voraussetzungen. Andererseits ist er noch jung und sein bestes Basketballalter steht ihm noch bevor. Dennoch hat er bereits bewiesen, dass er Spielen seinem Stempel aufdrücken kann. Mit der wachsenden Kontinuität, die er sich bei und mit uns erarbeiten soll, wird er auch auf internationalem Niveau gewinnbringend performen.“
Beim Abspielen des Videos werden Daten an YouTube gesendet. Es gilt die Datenschutzerklärung von Yotube.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×