Suchen
en

Soziale Verantwortung

OrangeZone.Cares

Mithilfe des 2013 gegründeten Charity-Projekts möchte BBU ’01 seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und sich langfristig karitativ engagieren. Besonders im Mittelpunkt steht dabei die Förderung von Inklusion durch Sport: „Wir wollen uns für Gleichberechtigung und gegen Ausgrenzung und Diskriminierung einsetzen“, umschreibt BBU '01 Geschäftsführer Andreas Oettel.

Konkret unterstützt OrangeZone.Cares das Inklusions-Projekt "Rollstuhl-Basketball macht Schule" sowie die BBU '01 Specials bzw. das erste Uuulmer Basketball-Team für Menschen mit geistiger Behinderung.

Wir danken unsern Projektpartnern Husqvarna, Radio 7 Drachenkinder und der Lebenshilfe Donau-Iller ganz herzlich für die Unterstützung!

OrangeDinner – Kochen für den guten Zweck

Das Herzstück von OrangeZone.Cares ist das OrangeDinner, das seit 2014 einmal pro Jahr kulinarische Leckerbissen bereithält. Die Idee dahinter ist simpel: Die Profi-Basketballer von ratiopharm ulm tauschen Ball gegen Kochlöffel und servieren ihren Fans ein exklusives Drei-Gänge-Menü - in orange versteht sich. Der gesamte Erlös aus dem Dinner kommt OrangeZone.Cares und damit den Inklusionsprojekten Rollstuhl-Basketball macht Schule und den BBU '01 Specials zugute.

2018 veranstaltete BBU '01 sein Charity-Dinner bereits zum fünften Mal - und zum fünften Mal nacheinander war das begehrte Event mit den Bundesliga-Profis von ratiopharm ulm nach dem exklusiven Ticketvorverkauf für BBU '01-Mitglieder restlos ausverkauft. Wer sich den nächsten kulinarischen Hochgenuss (voraussichtlich im Frühjahr 2019) nicht entgehen lassen will, der wird am besten schon jetzt BBU ’01 Mitglied- für nur 36 Euro pro Jahr.

Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×