Suchen
en
Mo, 22.07.2019

Derek Willis wechselt aus Göttingen nach Ulm

Der 24-jährige Amerikaner erhält einen Zweijahresvertrag. Frontcourt komplett: Fotu und Evans kehren nicht zurück.

Derek Willis heißt der vierte US-Zugang der Saison 2019/20. Der Big Man kommt vom Ligakonkurrenten aus Göttingen nach Ulm. Der 2,06 Meter große Willis kann auf der Power Forward- und der Center-Position eingesetzt werden. Für Göttingen lieferte der variable Big Man in der vergangenen Saison starke 12 Punkte und fünf Rebounds im Schnitt ab und versenkte 62 seiner 146 Dreipunktewürfe (42,5%). In der NBA Summer League lief Willis zuletzt für die Phoenix Suns auf und kam in knapp 17 Minuten Einsatzzeit auf 6,7 Punkte und drei Rebounds. Bei ratiopharm ulm unterschreibt Willis einen Zweijahresvertrag. 
 
„Derek ist ein variabel einsetzbarer Big Man, der uns mit seiner Größe defensive Stabilität und Präsenz im Rebounding geben wird“, sagt Jaka Lakovic. „Darüber hinaus ist Derek ein starker Werfer, der sein Spiel nach einer guten Rookie-Saison in den nächsten zwei Jahren bei uns auf das nächste Level bringen will“, so der Head Coach von ratiopharm ulm weiter. Mit der Verpflichtung von Derek Willis ist die Rotation auf den großen Positionen komplett, was zur Folge hat, dass Dwayne Evans und Isaac Fotu nicht nach Ulm zurückkehren werden. 
Derek Willis: Big Man mit starker Dreierquote. Foto: Swen Pförtner
Mit Derek Willis nimmt ratiopharm ulm einen der auffälligsten Newcomer der vergangenen BBL-Saison unter Vertrag. Der Amerikaner mit indianischen Vorfahren legte für Göttingen vier Mal mehr als 20 Punkte auf und hatte sein bestes Spiel gegen Würzburg, als er 22 Punkte erzielte, 13 Rebounds abgriff und eine Feldwurfquote von 72 Prozent vorweisen konnte. Seine Karriere begann Willis, der seine ersten Lebensjahre in einem Indianer-Reservat in Wyoming verbrachte, an der University of Kentucky. Mit den Wildcats erreichte Willis 2015 das Final Four, das Final-Turnier der NCAA. Nach einem Jahr in der G-League für die Grand Rapids Drive (11,7 PpS, 6,8 RpS) wechselte Willis in die easyCredit BBL nach Göttingen. Deutschland war für den 103 Kilogramm schweren Athleten indes kein Neuland: 2012 war Willis Mitglied der US-Auswahl, die beim Albert Schweitzer Turnier Siebter wurde. Sechs Jahre später streifte Willis erneut das Trikot von USA-Basketball über und spielte für seine Nation in der WM-Qualifikation gegen Kuba. 
 
ratiopharm ulm bedankt sich bei Dwayne Evans und Isaac Fotu für ihren Einsatz. „Ich habe mit beiden sehr gerne zusammengearbeitet und bin mir sicher, dass sie ihren Weg gehen werden. Für ihre weitere Karriere wünsche ich Dwayne und Isaac nur das Beste“, so Sportdirektor Thorsten Leibenath. 
Zum News-ArchivZum Spielplan
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×