Suchen
en
Mo, 28.09.2020

Endlich zurück auf dem Parkett!

ratiopharm ulm eröffnet am Mittwoch die Saison 2020/21 und schreibt dabei Geschichte: Als erstes deutsches Team kehren die Ulmer aufs Spielfeld zurück. Öffentlicher Ticketverkauf gestartet.

Es kribbelt endlich wieder! Allein bei dem Gedanken daran, dass am Mittwoch um 19.30 Uhr das erste Mal seit 206 Tagen wieder ein Sprungball in der ratiopharm arena angeworfen wird, geht bei Per Günther der Puls allmählich in die Höhe. „Wir freuen uns sehr auf das erste Spiel vor Zuschauern – wenn auch mit ein bisschen Vorbehalt“, sagt der Kapitän über den Anfang eines historischen Ulmer Basketballjahres. Denn zu Beginn der Jubiläumssaison, in der ratiopharm ulm seine 20. Spielzeit feiert, sind zunächst nur 20 Prozent der Arena-Kapazität nutzbar. Auch wenn die Atmosphäre mit rund 1.200 Fans nicht mit der einer ausverkauften ratiopharm arena zu vergleichen ist, sagt Günther vor seiner 13. Spielzeit im orangen Trikot: „Es ist ein wichtiger Schritt und ich freue mich, dass es wieder losgeht.“ Auch bei Jaka Lakovic ist die Vorfreude auf diese besondere Saisonpremiere gewaltig: „Wir freuen uns sehr darauf, in die Arena zurückzukehren. Dass auch Fans dabei sein können, ist das Wichtigste, denn für sie spielen wir ja. 1.200 Fans in der Arena zu haben, gibt uns die Hoffnung, dass es vorangeht“, so der Head Coach von ratiopharm ulm. 

Jetzt Tickets sichern!

Wer so viel Vorfreude und Begeisterung live und vor Ort miterleben möchte, kann sich ab sofort bequem und Corona-konform online Tickets buchen. Im Ticketshop ist eine Buchung mit nur wenigen Klicks möglich, wobei das System die vorgeschriebenen Abstandsregeln automatisch beachtet. 
Endlich wieder vor Publikum! Jaka Lakovic freut sich auf die Zuschauer. Foto: Lars Schwertfeger.
Während in der easyCredit BBL der nationale Wettbewerb erst am 17. Oktober mit dem MagentaSport Pokal beginnt und auch die EuroLeague erst Ende dieser Woche den Spielbetrieb wieder aufnimmt, macht ratiopharm ulm den viel beachteten Auftakt in die Saison 2020/21. Die Ulmer EuroCup-Partie gegen das montenegrinische Topteam aus Mornar Bar ist also tatsächlich der erste offizielle Auftritt einer deutschen Profimannschaft seit dem 28. Juni, als in München das Final-Turnier zu Ende ging. „Ich war in München nicht direkt bei der Mannschaft, weshalb mir der Basketball wohl am meisten gefehlt hat. Dementsprechend ist meine Vorfreude auch besonders groß“, so Sportdirektor Thorsten Leibenath. „Das hat auch mit den Zuschauern zu tun. Natürlich assoziieren wir mit der ratiopharm arena ein ausverkauftes Haus, das wird es zwar nicht geben. Aber wir werden auch wieder Trommeln hören – darauf freue ich mich sehr.“ 
Endlich wieder nah dran! Thorsten Leibenath fiebert der Saisonpremiere entgegen. Foto: Alexander Fischer
Nach einer sechswöchigen Saisonvorbereitung, während der das neu zusammengestellte Ulmer Team fünf seiner sieben Testspiele gewann, trifft ratiopharm ulm am Mittwoch nun auf den montenegrinischen Meister von 2018. Dabei ist die Mannschaft von Trainer Mihailo Pavicevic nur auf den ersten Blick ein unbeschriebenes Blatt. Mit Jacob Pullen (EuroLeague, NBA), Sean Sehovic (BBL, Oldenburg), Derek Needham (BBL, Braunschweig), Isaiah Whitehead (NBA) und Milko Bjelica (BBL, Köln und Braunschweig) haben die Montenegriner in ihrer zweiten EuroCup-Saison auch in Deutschland bekannte Spieler im Kader. „Sie haben eine sehr gute Mannschaft und ein hohes Budget. Mornar Bar war nicht zufällig unter den Top-Vier der Adria-Liga“, erklärt Head Coach Jaka Lakovic.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×