Suchen
en
Fr, 23.07.2021

„Es ist schön, wieder ein Lächeln zu sehen“

Rund 75 Partner sorgten beim diesjährigen MarketingCircle von ratiopharm ulm für einen freudigen Austausch und beste Stimmung.

Ein ungewohntes, aber schönes Bild: Der Uzin Utz Court am OrangeCampus war am Mittwoch nach längerer Zeit mit Einhaltung von Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln wieder belebt. Beim ratiopharm ulm MarketingCircle fanden Club, Partner und Sponsoren endlich wieder zusammen. Allen Beteiligten war bei der positiven Atmosphäre anzumerken, dass die vergangenen Monate der persönliche Kontakt zueinander gefehlt hat. Joachim Mann, Leiter Marketing Seeberger: „Es tat gut, endlich mal wieder eine Präsenzveranstaltung zu erleben.“

Zu Beginn wurden die vielen bekannten und neuen Gesichter von Andreas Oettel (Geschäftsführer ratiopharm ulm) begrüßt. „Es ist schön, wieder ein Lächeln zu sehen. Das war für uns alle leider lange nicht möglich.“ Oettel lies die Saison 2020/21 mit all ihren Vorkommnissen Revue passieren. „Mit der letzten Spielzeit haben wir wohl das schwierigste Jahr der Clubgeschichte hinter uns. Trotzdem sind wir durch diese Zeit gekommen. Ohne unsere Partner und Fans wäre das nicht möglich gewesen“, zeigt sich der Geschäftsführer dankbar. Er zeigte sich stolz über das Erreichen des Play-Off Halbfinals und den leidenschaftlichen Fight im Pokal gegen Bayern München. Abschließend gab er ein Versprechen: „Wir werden für eine erfolgreiche kommende Saison kämpfen.“
Andreas Oettel (Geschäftsführer ratiopharm ulm) stand im direkten Kontakt als Ansprechpartner zur Verfügung. Foto: Felix Steiner
Fortgeführt wurde der MarketingCircle mit dem ratiopharm ulm Saison-Report und einem Bericht über die mediale Bedeutung des Vereins. Berechnungen zufolge, so Nikolas Rupp (Director Sales ratiopharm ulm) wären für die Region Ulm und Neu-Ulm rund 30 Millionen Euro nötig, um die gleiche Werbewirkung zu erzielen, die ratiopharm ulm für die Zweilandstadt generiert. Ebenso erfreulich sei das wachsende Interesse am Basketball in ganz Deutschland: „Das bereitet uns natürlich große Freude und gibt uns allen ein gutes Gefühl.“
Nikolas Rupp (Director Sales ratiopharm ulm) stieß mit seinem Saison-Report auf großes Interesse. Foto: Felix Steiner
Auf eine halbstündige Schleichfahrt durchs Land des Storytellings ging es dann mit Creative Director Marc Herrmann (OrangeZone GmbH). Mit Best-Practice Beispielen aus verschiedenen Medien, etwas Background-Wissen aus der Hirnforschung und dem Werkzeugkasten des Geschichtenerzählers, ist erfolgreiche Kommunikation „nur Handwerk – keine Kunst“, so Herrmann. „Niemand kann garantieren, dass eine Botschaft erfolgreich vermittelt wird, mit konsequentem Storytelling wird allerdings die Wahrscheinlichkeit des Erfolgs signifikant erhöht.“ Für viele spannend und neu: Geschichtenerzählen in der Kommunikation funktioniert auch schon mit einem Bild, sogar einem Wort.
Marc Herrmann (Creative Director OrangeZone GmbH) nahm die Partner mit in die Welt des Storytellings. Foto: Felix Steiner
Florian Holste vom Partner Achtzig20 führte das Event mit einem kurzweiligen Vortrag über das Thema New Work fort. Hierbei lag der Fokus unter anderem auf der Verbesserung der sozialen Interaktion, effizienterem Arbeiten und neuen Kommunikationsmöglichkeiten. Holste endete mit den Besonderheiten der Hierarchien und Arbeitskulturen, die für alle Anwesenden im eigenen Unternehmen brauchbar sind.
Für alle Unternehmen von großem Nutzen: Der Vortrag von Florian Holste unseres Partners Achtzig20. Foto: Felix Steiner
Nach der zweistündigen Veranstaltung stand den Partnern ein Get-Together mit hauseigenen Snacks vom neueröffneten Uuulmer’s zur Verfügung. Zur gleichen Zeit gab es für die Besucher die Möglichkeit, einen Rundgang auf dem weitläufigen OrangeCampus mitzumachen. Besonders der Besuch der modernen Büroebenen von ratiopharm ulm deckte sich inhaltlich mit der Rede von Florian Holste. Viele der Gäste zeigten sich von der modernen und dynamischen Einrichtung begeistert und konnten den ratiopharm ulm Marketing Circle mit zahlreichen Inspirationen verlassen.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×