Suchen
en
Fr, 24.09.2021

Filmemacher dreht Per Günther Doku

Tim Kraushaar begleitet Per Günther in seiner letzten Saison für ratiopharm ulm mit einer Film-Dokumentation. Wir unterstützen ihn beim Crowdfunding zur Finanzierung seines Herzensprojekts.

Schon immer wollte Tim Kraushaar einen Film zum Thema Basketball drehen. Einen besseren Anlass als Per Günthers 14. und letzte Saison für ratiopharm ulm gab es für ihn nicht. Die Dokumentation soll uns Per als Menschen näherbringen und zeigen, was hinter dem bekanntesten und beliebtesten Gesicht der easyCredit BBL steckt. Tim studiert seit zwei Jahren an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg und hat bereits an vielen Filmprojekten mitgearbeitet. Die Per Günther Doku ist seine erste große Regiearbeit als Filmemacher. Für ein derart aufwändiges Projekt braucht er finanzielle Unterstützung. Der 24-jährige Regisseur und Producer hat nun eine Crowdfunding Aktion gestartet, für die auch wir einige exklusive „Dankeschöns” zur Verfügung gestellt haben.

Tim, die Crowdfunding Aktion läuft bereits. Wofür brauchst du sie und wieso ist sie so wichtig?
„Der Film ist bisher aus eigener Tasche finanziert und hat keinen Auftraggeber. Daher brauchen wir das Geld, um das Projekt am Ende wirklich realisieren zu können. Da wir ihn eine gesamte Saison begleiten werden, erwartet uns ein langer Drehzeitraum mit vielen Fahrt- und Übernachtungskosten. Darüber hinaus muss Technik und zum Teil auch die Postproduktion finanziert werden. Das übersteigt unsere eigenen finanziellen Möglichkeiten.“
Tim Kraushaar (links) mit seinem Kameramann Lukas Eisenträger.
Wie genau begleitest du Per?
„Als Regisseur des Projektes ist es mir wichtig, dass die Doku nahbar und authentisch wird. Per ist als Spieler und abseits des Feldes ein ehrlicher Mensch, der keine Scheu hat, seine Meinung zu äußern. Genau das möchte ich auch durch den Film transportieren. Ich werde im Laufe des Jahres mehrere Interviews mit ihm führen, die sich auf seine Karriere in Ulm, aber auch auf die Zeit danach beziehen. Gemeinsam blicken wir auf 14 Jahre bei ratiopharm ulm zurück, werden über die Hochs und Tiefs sprechen und ihn mit Fragen zu seinen Zukunftsplänen sicher auch als Menschen besser kennenlernen.“
 
Welchen Bezug hast du zu Per und ratiopharm ulm?
„Ich selbst habe in jungen Jahren in meiner Heimat Gießen, der Geburtsstadt von Per, mit dem Basketball spielen angefangen. Dazu habe ich die BBL verfolgt, in der sich zu dieser Zeit Per einen Namen bei Ulm machte. Es gab mehrere Parallelen zwischen uns: Ich spielte die gleiche Position und war fast immer der Kleinste auf dem Platz. Auch der offensiv orientierte Basketball unter Thorsten Leibenath hat mich fasziniert. Zudem habe ich mein erstes NBBL Jahr in Ulm verbracht und im frisch renovierten grünen Winkel gewohnt.“
Was erhoffst du dir selbst für die Crowdfunding Aktion?
„Da ich selbst jahrelang aktiv Basketball gespielt habe, bin ich vor allem von Filmen, die sich mit Basketball beschäftigen begeistert und möchte selbst mehr mediale Aufmerksamkeit für diesen Sport schaffen. Wir hoffen, dass die Doku realisiert werden kann, und ihren Teil zu mehr Aufmerksamkeit beitragen kann. Darum liegt jetzt all unsere Hoffnung in der Crowdfunding Aktion. Die nächsten 30 Tage, denn so lange läuft die Aktion, werden für uns und das Projekt absolut richtungsweisend.“

Sichert euch ein Stück Basketballgeschichte, werdet Teil der Per Günther Doku und unterstützt Tim bei der Finanzierung seines Herzensprojekts - Hier geht's zum Crowdfunding.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×