Suchen
en
Fr, 24.04.2020

Profis an der Konsole

Am Samstag (ab 17.30 Uhr live bei Facebook, YouTube & Twitch) trifft ratiopharm ulm im Best-of-Three Modus auf das eSports-Team der EWE Baskets Oldenburg.

  • Ulm vs. Oldenburg – unvergessene Duelle.
  • OrangeAcademy Point Guard-Duo im Studio.
  • Zach Ensminger & Marius Stoll verstärken TeamOrangeGaming.
Seit 2006 messen sich Ulm und Oldenburg in der Basketball Bundesliga. 43 Partien wurden bisher gespielt – mit 25:18 führen die Niedersachsen im ewigen Duell. Unvergessen sind nicht nur die spannenden Playoff-Serien, sondern auch der 101:83-Kantersieg zur Eröffnung der ratiopharm arena. Was aber wohl nur die eingefleischtesten Uuulmer wissen: Gegen Oldenburg gelang ratiopharm ulm am 11.10.2006 der erste BBL-Sieg der Clubhistorie. Nicht nur Historikern noch bestens im Gedächtnis sollte dagegen der 91:104-Hinspielerfolg von ratiopharm ulm aus dem Dezember sein. In einer für das Duell bekannten Dramatik sicherte sich das Team von Jaka Lakovic dank Bestleistungen von Zoran Dragic und Per Günther den Sieg.

Und auch auf dem digitalen Parkett zählt das Duell zwischen TeamOrangeGaming (TOG), der eSports-Abteilung von ratiopharm ulm, und den EWE eBaskets bereits zu den Klassikern. Zuletzt standen sich beide Teams Mitte März im Viertelfinale der German Basketball League (GBL) gegenüber. Genau wie beim EWE Baskets eCup im Februar konnte sich TOG durchsetzen, scheiterte allerdings sowohl im Halbfinale der GBL als auch im Finale des eCups an den Bayern Ballers – denen das TeamOrangeGaming letzte Woche in einem dramatischen Finish mit 52:55 ebenfalls unterlag.
Papa Chris begleitet Zach Ensminger zur Abfahrt. Foto: Florian Eisebitt
Studiogäste: Marius Stoll und Zach Ensminger sind mehr als nur „die Söhne von…“. Für die OrangeAcademy bilden die beiden das Point Guard-Duo in der 2. Basketball Bundesliga ProB. Bei ratiopharm ulm zählen beide als Doppellizenzspieler zum erweiterten Kader des Profiteams und standen in der aktuellen Spielzeit jeweils einmal auf dem BBL-Parkett. Während Marius, Sohn des Ulmer Geschäftsführers Dr. Thomas Stoll, sein BBL-Debüt bereits in der Spielzeit 2018/19 gegen Bayreuth feierte, erlebte Zach, Sohn von BBL-Legende und heutigem Ulmer Nachwuchskoordinator Chris Ensminger, am 20.10.2019 seine ersten 52 Sekunden auf dem Bundesliga-Parkett. Im ProB-Team von Head Coach Anton Gavel zählten beide zu den Stammkräften. Durchschnittlich 30:22 Minuten pro Spiel stand Zach Ensminger auf dem Feld und war mit 12,8 Zählern zweitbester Punktesammler und 4,8 Assists bester Vorlagengeber der OrangeAcademy. Backup Marius Stoll verzeichnete in knapp 18 Spielminuten fünf Punkte und 2,8 Assists (zweitbester Wert des Teams), konnte verletzungsbedingt aber nur 16 der 22 Saisonspiele bestreiten.
Per unstoppable. Der Kapitän erzielte im Hinspiel in Oldenburg mit 19 Punkten einen persönlichen Saisonbestwert. Foto: Andreas Burmann
Hinspiel: Mental stark – so präsentierten sich die Ulmer im Hinspiel in Pauldingburg. Denn auch das niedersächsische BBL-Urgestein Rickey Paulding, der dem Team von ratiopharm ulm in der Vergangenheit bereits die ein oder andere schlaflose Nacht beschert hat, war Anfang Dezember machtlos gegen das Ulmer Ü30-Duo Zoran Dragic und Per Günther. Während Dragic mit 31 Zählern eine persönliche Bestleistung aufstellte, vertrat Günther den an einer Handverletzung laborierenden Killian Hayes hervorragend – 19 Punkte in 24 Minuten markierten einen Saisonbestwert für den Kapitän, der darüber hinaus auch den 1.400 Assist (viertbester Wert der Liga) in seiner Karriere zustellte. Von mehreren Läufen und Führungswechseln geprägt ging das Spiel beim Stand von 72:72 ins Schlussviertel. Und dort passierte zunächst nichts, bis Zoran Dragic nach zwei punktlosen Minuten seinen zweiten Dreier der Partie einnetzte. Hatten der Slowene und Andi Obst zuvor nur einen ihrer elf Würfe aus 6,75-Meter-Entfernung versenkt, gelangen den beiden Scharfschützen im Schlussabschnitt fünf von sieben erfolgreiche „Big Shots“. Den vorentscheidenden Wurf versenkte der deutsche Nationalspieler Obst aus mehr als sieben Metern Entfernung bei Ablauf der 24-Sekunden-Angriffszeit zum 87:95. Die letzten zwei Minuten blieben die Ulmer konzentriert und erspielten sich sogar einen 13-Punkte-Vorsprung.
TOG bei der Siegerehrung des EWE Baskets eCUPS. Foto: Ulf Duda
Und sonst: eSports at its best. Das Duell gegen das eSports Team der EWE Baskets Oldenburg wird im für den eSports klassischen Best-of-Three Modus ausgetragen. Das heißt, das Team, das zuerst zwei Siege in maximal drei aufeinanderfolgenden direkten Matches gewinnt, gilt als Duell-Sieger. Den Fans von ratiopharm ulm sollte das Format aus den Playoffs bestens bekannt sein. Hier treten zwei Teams in einer Best-of-Five-Serie gegeneinander an – wer zuerst drei Spiele gewinnt, gewinnt die Runde. Einen ganz besonderen Reiz erhält die Serie, da mit Zach Ensminger und Marius Stoll erstmals zwei Basketball-Profis ihr Können an der Konsole unter Beweis stellen.

Die Spieltags-Serie gegen die EWE Baskets Oldenburg seht ihr am Samstag ab 17.30 LIVE auf Facebook, YouTube und Twitch.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×