Suchen
RASTA Vechta
Coach: Ty Harrelson
Platzierung: 8. (17-11)
Heim-Bilanz: 9-5
18.03.2024 | 20:00 | BBL 24. Spieltag
(3140 Zuschauer)
86 : 81
Q1 Q2 Q3 Q4
VEC 27 16 19 24
ULM 24 24 20 13
ratiopharm ulm
Coach: Anton Gavel
Platzierung: 5. (19-9)
Auswärts-Bilanz: 9-5

Die Chance auf Revanche

Am kommenden Montag, anlässlich zum Topspiel des 24. Spieltags, gastiert ratiopharm ulm beim direkten Tabellennachbarn RASTA Vechta. Mit einem Sieg will das Team von Anton Gavel auf den fünften Rang klettern. DYN überträgt am Montag ab 19.45 Uhr.

Bereits das Hinspiel der beiden Orangefarbenen hielt einiges an Drama bereit und war an Spannung nicht zu überbieten. Das Ende einer bis dahin ausgeglichenen Partie entwickelte sich zu einem wahren Krimi, jedoch mit dem besseren Ausgang für den Aufsteiger. Nun steht die zweite Begegnung vor der Tür, bei dem die Uuulmer sich nicht nur revanchieren, sondern einen Big-Point im Kampf um die Playoffplätze einfahren wollen. Ein Blick auf die Tabelle verrät, dass das anstehende Auswärtsspiel durchaus wegweisend ist. Mit einem Sieg überholt das Team von Trainer Anton Gavel die Niedersachsen und nimmt den fünften Platz ein. Auch mit Hinblick auf das nächste Heimspiel wäre ein Auswärtserfolg ungemein wichtig, denn am nächsten Samstag ist der Tabellenvierte Würzburg Baskets in der ratiopharm arena zu Gast. Aber zurück zur anstehenden Aufgabe in Vechta – neben der erwähnten Wichtigkeit verbirgt die Partie eine weitere Storyline: Zwei der heißesten Anwärter auf den diesjährigen MVP-Titel treffen aufeinander. Neben Würzburgs Otis Livingston streiten sich Center Trevion Williams und Guard Tommy Kuhse um diese renommierte Auszeichnung. Während Williams sowohl der beste Rebounder (8,3 REB) und effektivste Akteur (21,0 EF) der gesamten Liga ist, führt Kuhse die Kategorie Assists (6,6) an und rangiert in Sachen Scoring (19,0 Pkt.) auf dem dritten Platz.

Topspiel is calling
Amtierender Meister gegen Überraschungsteam. Am Samstag, den 23.03. gastieren ab 18.30 Uhr die Würzburg Baskets in der ratiopharm arena. Nach Siegen im Hinspiel und Pokal-Achtelfinale möchten deine Uuulmer auch das dritte Duell in dieser Spielzeit für sich entscheiden. Sichere dir hier deine Lieblingsplätze.
In den letzten zwei Partien überragte der legitime MVP-Kandidat Trevion Williams: Der Center legte jeweils 22 Punkte auf, demonstrierte damit seine Dominanz. Foto: Steiner
By the numbers: Showdown der besten Offensiven
Der altbekannte Spruch „Am Ende geht es darum, mehr Punkte zu erzielen als der Gegner“ traf selten besser zu. Denn beide Mannschaften definieren sich durchaus über die Offensive. Mit 91,5 Punkten weisen die Uuulmer den zweitbesten Wert auf, Vechta steht dem allerdings mit 89,7 Zählern in nichts nach. Somit sprechen alle Vorzeichen für ein Offensivspektakel. Das Team rund um Kapitän Tommy Klepeisz erspielt sich in dieser Spielzeit zahlreiche Abschlussmöglichkeiten in Korbnähe. Dies beweisen auch 22,0 Assists (Ligabestwert) und 24,7 erfolgreiche Zweierversuche pro Spiel (ebenfalls Bestwert). Vechta hingegen sucht häufig den Wurf von außen und zählt dabei zu den Gefährlichsten (12,0 Dreier finden im Schnitt das Ziel – Bestwert).

Der Erfolg hält weiter an
Nach der letztjährigen ProA-Meisterschaft spielt der Aufsteiger auch im deutschen Oberhaus groß auf und sorgt Woche für Woche für nennenswerte Überraschungen. Die größte Sensation geschah wohl am vergangenen Spieltag: Dort sorgte das Team von Trainer Harrelson mit einem Comebacksieg gegen München für Aufsehen. Ein zwischenzeitlich 19 Punkte Rückstand gegen den bis dato zuhause ungeschlagenen Tabellenführer wurde in einen Sensationserfolg umgewandelt. Aber auch die Bilanz der letzten Spiele zeigt die derzeit starke Form auf: aus den vergangenen zehn Partien gewann Vechta sieben, unterlag lediglich zweimal gegen Ludwigsburg und Berlin. Somit lautet der Kurs weiterhin erste Playoffteilnahme nach sechs Jahren. Neben Punktegarant und Go-to-Guy Tommy Kuhse nehmen allen voran Ryan Schwieger (10,3 Pkt.), Joel Aminu (9,9) und Joschka Ferner (9,4) großen Einfluss in der Punkteausbeute.
Symbolisch für die bisherige Saisonleistung der Niedersachsen: Topscorer Tommy Kuhse, der nach einer durchwachsenen Spielzeit in Ludwigsburg nun beim Aufsteiger offensiv brilliert. Foto: Christian Becker
Orange Mixed-Zone
Head Coach Anton Gavel: „Wir haben im Hinspiel gezeigt, was wir besser machen müssen. Es gab zahlreiche Chancen den Sieg zu sichern, haben es jedoch nicht geschafft und das Spiel in der Folge zu leicht aus der Hand gegeben. Dementsprechend wird es darauf ankommen diese Fehler abzustellen. Wir müssen auf den Ball aufpassen, entschlossen beim Rebounding agieren und in der Defensive einfache Abschlussmöglichkeiten vermeiden. Das war im ersten Aufeinandertreffen teilweise nicht der Fall, dafür hat uns Vechta gnadenlos bestraft. Nach dem Sieg gegen Göttingen wäre es wichtig für uns eine kleine Serie zu starten. Ein Auswärtssieg in Vechta würde somit das Selbstvertrauen stärken.“

Tabelle

1 FC Bayern München … 23-4
2 NINERS Chemnitz 23-5
3 ALBA BERLIN 21-5
4 Würzburg Baskets 20-8
5 ratiopharm ulm 19-9
6 Telekom Baskets Bon… 17-11
7 MHP RIESEN Ludwigsb… 17-11
8 RASTA Vechta 17-11
9 EWE Baskets Oldenbu… 14-14
Gesamte Tabelle
SpielplanZum Spielplan

Team-Stats Saison


FG%
2P%
3P%
FT%

Top-Performer

Joschka Ferner
17
Punkte
Joschka Ferner
RASTA Vechta
Trevion Williams
14
Rebounds
Trevion Williams
ratiopharm ulm
Tommy Kuhse
6
Assists
Tommy Kuhse
RASTA Vechta
Wes Iwundu
4
Blocks
Wes Iwundu
RASTA Vechta
Ryan Schwieger
2
Steals
Ryan Schwieger
RASTA Vechta
Trevion Williams
22
Effektivität
Trevion Williams
ratiopharm ulm

Spiel-Stats

RASTA Vechta

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
7 Jack, Kayil DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
8 Nat, Diallo 08:48 3 1 2 50% 0 0 0 1 2 50% 1 2 50% 0 0 0 0 0 0 0 1 1
9 Joschka, Ferner 25:15 17 0 2 0% 5 7 71% 5 9 55% 2 2 100% 2 0 2 0 1 0 0 0 16
12 Tommy, Kuhse 21:21 14 4 11 36% 2 3 66% 6 14 42% 0 1 0% 2 3 5 6 1 1 0 1 16
15 Ryan, Schwieger 25:03 13 5 8 62% 1 4 25% 6 12 50% 0 0 0 0 1 1 2 2 1 1 2 12
17 Johann, Grünloh 14:21 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 2 3 0 0 0 0 2 3
21 Joel, Aminu 19:44 6 2 5 40% 0 4 0% 2 9 22% 2 2 100% 6 1 7 3 0 0 0 1 9
22 Tanner, Groves 12:42 6 3 5 60% 0 1 0% 3 6 50% 0 0 0 2 2 4 0 0 2 0 0 5
25 Wes, Iwundu 21:35 11 3 3 100% 1 3 33% 4 6 66% 2 2 100% 7 0 7 0 0 2 4 3 18
30 Chip, Flanigan 28:24 6 2 5 40% 0 2 0% 2 7 28% 2 2 100% 0 0 0 3 2 0 0 3 6
31 Spencer, Reaves 06:06 3 0 1 0% 1 1 100% 1 2 50% 0 0 0 1 0 1 0 0 0 0 1 3
34 Richmond, Aririguzoh 16:41 7 3 3 100% 0 0 0 3 3 100% 1 3 33% 3 2 5 1 0 0 1 3 12
Total 86 23 45 51% 10 25 40% 33 70 47% 10 14 71% 24 11 35 15 6 6 6 17 101

ratiopharm ulm

Nr. Name S5 MIN PTS 2M 2A 2P% 3M 3A 3P% FGM FGA FG% FTM FTA FT% DR OR TR AS ST TO BS PF EF DBL
1 Pacome, Dadiet 15:19 4 1 2 50% 0 0 0 1 2 50% 2 2 100% 1 0 1 0 0 0 0 3 4
7 Tobias Brahe, Jensen DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
8 Robin, Christen 15:54 8 1 3 33% 2 4 50% 3 7 42% 0 0 0 2 2 4 0 0 0 0 1 8
10 Justinian, Jessup 13:02 0 0 1 0% 0 2 0% 0 3 0% 0 0 0 2 1 3 0 0 1 0 1 -1
13 Nicolas, Bretzel DNP 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
14 Philipp, Herkenhoff 14:36 9 2 4 50% 1 1 100% 3 5 60% 2 2 100% 1 0 1 0 0 0 1 2 9
17 Juan, Nunez 19:25 9 3 6 50% 1 2 50% 4 8 50% 0 0 0 3 0 3 3 0 3 0 2 8
22 Thomas, Klepeisz 25:05 11 1 6 16% 3 7 42% 4 13 30% 0 0 0 2 4 6 5 1 1 0 4 13
30 L.J., Figueroa 24:06 16 1 3 33% 4 8 50% 5 11 45% 2 3 66% 3 1 4 0 1 0 1 1 15
32 Georginho, de Paula 26:25 2 1 3 33% 0 4 0% 1 7 14% 0 2 0% 2 1 3 5 1 3 0 0 0
35 Karim, Jallow 20:44 6 1 3 33% 1 2 50% 2 5 40% 1 2 50% 2 0 2 3 0 1 0 3 6
50 Trevion, Williams 25:24 16 6 11 54% 1 3 33% 7 14 50% 1 4 25% 8 6 14 2 1 2 1 3 22
Total 81 17 42 40% 13 33 39% 30 75 40% 8 15 53% 26 15 41 18 4 11 3 20 84
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×