Suchen
en
Mi, 04.11.2020

Mit neuem Team-Bus in der Bundesliga durchstarten

Baumeister-Knese verlängert seine Partnerschaft um drei Jahre und stattet ratiopharm ulm mit einem hochmodernen Mannschaftsbus aus.

Wenn ratiopharm ulm sich am Samstagmorgen auf den Weg nach Würzburg und damit in die neue easyCredit BBL-Saison macht, tut der Halbfinalist dies in seinem nagelneuen Team-Bus. Und wenn ratiopharm ulm anrollt, macht das ganz schön was her. Der 14 Meter lange und vier Meter hohen Team-Bus der Marke Setra vom Typ S 531 DT ist nicht nur ein optischer Hingucker, er wurde auch extra für die Bedürfnisse von ratiopharm ulm umgebaut. Die Sitzreihen wurden an die Länge der Spieler angepasst, USB-Steckdosen installiert und für eine stabile W-LAN-Anbindung im gesamten Bus gesorgt. Denn der doppelstöckige Team-Bus ist für ein Profiteam weit mehr als nur Fortbewegungsmittel: Er dient als Arbeits- und Entspannungsort gleichermaßen. Dass das aktuelle Model über eine Lüftungsanlage mit integrierten Virenfiltern verfügt, ist derzeit besonders wertvoll. 
Dr. Jens Heinemann (Leiter Vertrieb Setra Deutschland) und Sportdirektor Thorsten Leibenath. Foto: Harry Langer
„Ich habe es schon zu meiner Trainerzeit sehr genossen, dass die Spieler sich im oberen Stock entspannen und wir Trainer unten ungestört arbeiten können. Doch was Baumeister-Knese mit dem aktuellen Team-Bus möglich gemacht hat, ist noch einmal eine Klasse besser“, so Sportdirektor Thorsten Leibenath, der sich das Innenleben des bis zu 85 Personen fassenden Reisebusses persönlich angeschaut hat. 
14 Meter lang und 4 Meter hoch - ein echter Hingucker! Foto: Harry Langer
Das Ulmer Reisebus-Unternehmen Baumeister-Knese ist seit 2017 Partner von ratiopharm ulm und verlängert seinen Vertrag nun um drei Jahre bis 2023. Dabei kümmert sich das Ulmer Traditionsunternehmen nicht nur um den erstklassigen Transport der Profimannschaft, sondern stellt den Team-Bus auch immer wieder für den guten Zweck zur Verfügung. So wurden die BBU ‘01 Specials – also das Basketball Team für Jugendliche mit geistiger Behinderung – schon zweimal mit dem Team-Bus in die ratiopharm arena gefahren. „Wir sind sehr stolz auf die Partnerschaft mit ratiopharm ulm. Dabei geht es uns nicht nur darum, unser Unternehmen zu präsentieren, sondern auch um die Solidarität, die im Basketball-Netzwerk gelebt wird. Dieser Gedanke ist in den aktuellen Zeiten wichtiger denn je“, sagt Geschäftsführer Klaus Knese zur Vertragsverlängerung. 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×