Suchen
en
Fr, 22.11.2019

Premiere mit historischem Touch

ratiopharm ulm trifft erstmals auf die Hamburg Towers und begrüßt dabei zwei Ex-Ulmer und eine BBL-Legende.

  • Heiko Schaffartzik vs. Per Günther – ein Duell aus den Anfangszeiten. 
  • Fätte Unterstützung: Clubband Fättes Blech macht Rabatz.  
  • Nur noch wenige Stehplätze online verfügbar.
Mit den Hamburg Towers empfängt ratiopharm ulm am Sonntag ein Team, gegen das es in seiner 19-jährigen Historie noch nie gespielt hat. Der Aufsteiger hat mit Head Coach Mike Taylor und Austen Rowland indes zwei Trainer an Bord, die eine Ulmer Vergangenheit haben: Taylor war von 2003 bis 2011 Head Coach von ratiopharm ulm und Rowland absolvierte zwischen 2009 und 2011 insgesamt 53 Bundesligaspiele als Uuulmer. Noch mehr Historie bringt nur noch Heiko Schaffartzik mit: Der 35-jährige Guard lieferte sich schon 2008 das erste Duell mit dem Ulmer Kapitän Per Günther. Jaka Lakovic geht es beim Duell mit den Towers indes lediglich um die Gegenwart. 

"Uns trennt nur ein Sieg von Hamburg. Wir müssen am Sonntag 40 Minuten fokussiert Basketball spielen", sagt Jaka Lakovic. "Die Spiele in Bamberg und Patras haben gezeigt, wie wichtig es ist, in den entscheidenden Phasen fokussiert zu sein und die notwendige Energie auf das Parkett zu bringen", so der Head Coach von ratiopharm ulm. Zurück im Training und am Sonntag wieder dabei ist neben Routinier Per Günther auch Derek Willis. "Obwohl er wusste, dass er in Patras nicht spielen kann, ist er trotzdem mitgereist, um das Team zu unterstützen", lobt Jaka Lakovic den Zusammenhalt in der Mannschaft.

Per Günther, der seinen Magen-Darm-Virus überstanden hat, freut sich schon jetzt auf das Duell mit Schaffartzik. „Dass es nach so langer Zeit noch einmal zu einem Wiedersehen auf dem Parkett kommt, ist natürlich spannend“, so der Capitano.  
Jorge Gutierez: Mexikaner mit NBA-Erfahrung. Foto: Dennis Fischer
Im Fokus: Ulm gegen Hamburg ist auch das Aufeinandertreffen zweier Teams mit ausbaufähiger Dreierquote. Während bei den Gastgebern der Dreier im EuroCup mit einer Trefferquote von 39,7 Prozent sehr gut fällt, sind es in der BBL lediglich 31,4 (15.). Hamburg stellt mit 26,1 Prozent sogar das schwächste Team der Liga aus dem Dreierbereich. Unterstützung haben sich die Hanseaten vom NBA-erfahrenen Jorge Gutierrez geholt. Der Mexikaner war mit 16 Punkten bei seiner Premiere gegen Göttingen prompt Topscorer. Dass die Hamburger trotz nur eines Sieges über viel Kampfgeist verfügen, zeigt ihr Einsatz am offensiven Brett: Mit 10,6 Offensivrebounds pro Partie gehören sie zu den sieben besten Teams der Liga. Mit 3,3 geblockten Würfen teilen sie sich mit ratiopharm ulm im Ligaranking den zweiten Platz. 
Grant Jerrett: Einer von nur drei Big Men in der BBL, die mehr als 5 Rebounds holen und ihren Dreier mit mehr als 40 Prozent treffen. Foto: Marcel Merli
Historie: Es gibt wohl keinen deutschen Point Guard gegen den Per Günther häufiger angetreten ist, als gegen Heiko Schaffartzik. Von 2008, als Günther mit Ulm das Duell gegen Gießen und Schaffartzik gewann, bis 2015, als Schaffartzik München und die BBL in Richtung Frankreich verließ, standen sich die beiden 14 Mal gegenüber. Unvergessen bleiben zwei Momente: 2009 war es Günther, der gegen Schaffartzik ein Offensivfoul annahm und so den siegbringenden Dreier des Gegners (Braunschweig) verhinderte; 2013 war es Schaffartzik, der mit seinen Punkten im vierten Viertel das Pokalfinale in Berlin gegen die Ulmer entschied.  
Der eingeflogene Obst. Foto: Harry Langer
O-Ton
Jaka Lakovic: "Uns trennt nur ein Sieg von Hamburg. Wir müssen am Sonntag 40 Minuten fokussiert Basketball spielen. Die Spiele in Bamberg und Patras haben gezeigt, wie wichtig es ist, in den entscheidenden Phasen fokussiert zu sein und die notwendige Energie auf das Parkett zu bringen. Ich freue mich, dass Per und Derek – der, obwohl er wusste, dass er in Patras nicht spielen kann, trotzdem mitgereist ist, um das Team zu unterstützen – wieder mittrainiert haben und uns am Sonntag helfen können. Nach dem EuroCup-Spiel haben wir nur drei Tage für die Vorbereitung auf Hamburg. Aber ich kenne Mike Taylor und seine Coaching-Philosophie. Gegen Göttingen hat Hamburg im dritten Viertel gezeigt, was sie können. Deswegen dürfen wir sie zu keiner Zeit unterschätzen."

Und sonst? „We can’t guarantee a win for you, but we can guarantee a fätte Stimmung”, mit diesem Post hat die Ulmer Clubband Fättes Blech nicht nur ein Zitat von Mike Taylor aufgegriffen, sondern auch einen stimmungstechnischen Ausblick geliefert. Die Brass-Combo aus dem Allgäu ist am Sonntag zu Gast in der ratiopharm arena und wird schon vor dem Tipoff im Foyer ein Mini-Konzert geben. Während des Spiels werden die Musiker dann aus der OrangeZone heraus mit ihren Blasinstrumenten Rabatz machen.  
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×