Suchen
en
Mo, 02.12.2019

ratiopharm ulm siegt im JBBL-Spitzenspiel

Die U16 ist deutschlandweit eines von drei ungeschlagenen Teams – OrangeAcademy muss sich in Stuttagrt geschlagen geben

Im Spitzenspiel der Hauptrunde vier zwischen den einzigen noch ungeschlagenen Mannschaften Süddeutschlands setzte sich die U16 von ratiopharm ulm gegen die Tornados Franken mit 75:69 durch. Beide Teams agierten anfangs noch etwas nervös, denn die Würfe wollten in den ersten zehn Minuten noch nicht so recht fallen (15:15). Auch im zweiten Viertel sahen die Zuschauer in der Kuhberghalle einen Schlagabtausch auf Augenhöhe und spätestens in der Halbzeitpause, als die Gäste mit 35:36 führten, war klar: Der heutige Gegner ist zurecht noch ungeschlagen. ratiopharm ulm ließ sich nach dem Seitenwechsel nicht abschütteln und so war der Punktestand vor dem letzten Spielabschnitt wieder ausgeglichen (58:58). Hier hatten die jungen Ulmer den längeren Atem und entschieden das Spiel durch eine starke Verteidigungsarbeit. Die Schützlinge von Jochen Lotz ließen im letzten Viertel nur elf Punkte zu. „Wir haben offensiv nur ganz selten einen Rhythmus gefunden und auch mit unserer Verteidigung bin ich nicht einverstanden. Wir haben es zwar im vierten Viertel geschafft, mehr Stopps zu bekommen, aber generell haben wir zu viele Konzentrationsfehler gemacht“, gab sich Head Coach Jochen Lotz trotz des Sieges unzufrieden. Er honorierte aber durchaus die kämpferische Leistung seines Teams. „Wir haben uns reingebissen und das Spiel trotz Sand im Getriebe gewonnen.“

Topscorer: Simeon Dimitrov (22 Punkte), Sebastian Pachucki (21 Punkte, 11 Rebounds), Jacob Ensminger (10 Punkte)

Lauro Maiser nimmt die Tipps vom Coach an und erzielt seinen persönlichen Bestwert von 13 Punkten. Foto: Alexander Vormstein
Die U16 der OrangeAcademy schaffte es nicht den Schwung aus dem Sieg am vergangenen Wochenende mitzunehmen und verliert bei der SG Stuttgart Esslingen Kirchheim mit 85:79. Es entwickelte sich von Beginn an eine sehr ausgeglichene Partie, in der sich keines der beiden Teams absetzen konnte (30. Minute | 60:56). Erst im Schlussabschnitt verschafften sich die Hausherren ein Zehn-Punkte-Polster. Auch wenn Ulm vier Minuten vor dem Ende noch einmal alles in die Waagschale warf und auf drei Punkte verkürzte, musste die OrangeAcademy mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. „Es tut mir leid für die Jungs, dass sie sich nicht mit einem Sieg belohnt haben. Viele Sachen haben wir richtig gut gemacht, aber wir haben es auch heute nicht geschafft, die großen Spieler von Kirchheim vom Korb weg zu halten und die Rebounds zu kotrollieren“, sagte der Head Coach Marin Petric nach dem Spiel.

Topscorer: Jon Ukaj (31 Punkte), Lauro Maiser (13 Punkte), Joel Cwik (10 Punkte)
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×