Suchen
en
Fr, 16.10.2020

Eine besondere Premiere

Am Sonntag startet die OrangeAcademy mit dem ersten Pflichtspiel im OrangeCampus gegen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos in die neue Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

Nach jahrelanger Planung und einer 20-monatigen Bauzeit erlebt der OrangeCampus am Sonntag das erste Pflichtspiel auf dem Main Court. Um 17.00 Uhr eröffnet die OrangeAcademy ihre Saison mit dem Heimspiel gegen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos. Und auch wenn es die aktuelle Situation nicht zulässt, die 558 Zuschauer fassende Tribüne komplett zu füllen, werden die jungen Ulmer ihren ersten Auftritt  im neuen Wohnzimmer nicht vor leeren Rängen abhalten. Im Onlineshop können sowohl Tagestickets für das Spiel am Sonntag als auch Saisonabos für alle Heimspiele der OrangeAcademy in der Saison 2020/21 erworben werden. Im Rahmen des Pflichtspiel-Debuts im OrangeCampus wurden zudem Partner, Lifetime Member von BBU ’01 und die Unterstützer der „Nimm Platz“-Aktion eingeladen, um die besondere Premiere gemeinsam zu feiern. „Ich freue mich sehr, dass es wieder losgeht und bin auf die besondere Atmosphäre gespannt“, fiebert auch Head Coach Anton Gavel auf den Saisonstart hin. 

Point Guard Jakob Hanzalek bei einer Trainings-Session im OrangeCampus. Foto: Marcel Greiner
Ganz im Sinne der Ulmer Philosophie soll ein junger Kader, der im Durchschnitt gerade einmal 19,4 Jahre alt ist, für einen erfolgreichen Start in die neue Spielzeit sorgen. Mit Zach Ensminger, der im Juni zum ProA-Ligisten Artland Dragons gewechselt ist und Nils Mittmann, der seine Karriere nach 22 Jahren im Profi-Basketball beendet hat, haben die Ulmer zwei Leistungsträger in der Off-Season verloren. Auch Christoph Philipps, der letzte Saison Topscorer der OrangeAcademy war (14,7 P, 4,3 Reb), wird in dieser Saison nicht mehr zur festen Rotation von Anton Gavel gehören. Der 2,03 Meter große Forward besitzt zwar noch eine Doppellizenz, wird in der laufenden Spielzeit aber eine noch größere Rolle bei den Profis von ratiopharm ulm einnehmen. In dieser Saison stand Philipps bereits drei Mal in der Starting Five von Jaka Lakovic im EuroCup und kam dort bisher auf 20:25 Minuten pro Spiel. „Wir haben drei wichtige Stützen verloren. Das ist uns allen bewusst. Man darf allerdings auch nicht vergessen, dass im letzten Jahr mit Nico Bretzel und Timo Lanmüller zwei Leistungsträger fast über die gesamte Saison gefehlt haben, die uns jetzt wieder zur Verfügung stehen“, weiß Gavel, der mit Moritz Krimmer, Nat Diallo, Marius Stoll, Kristofer Krause und Igor Milicic auf fünf weitere Spieler zurückgreifen kann, die mit einer Doppellizenz ausgestattet sind und neben der ProB auch schon Erfahrung in der Bundesliga oder im EuroCup sammeln konnten. Gespannt sein dürfen die Zuschauer auch auf Neuzugang Jeremy Sochan, der im Sommer an die Donau wechselte. Der 17-jährige Flügelspieler konnte im letzten Jahr mit dem polnischen Nationalteam bei der U16 Europameisterschaft (Division B) den Titel gewinnen und wurde für seine Leistungen mit dem MVP-Award gewürdigt. In Ulm möchte er „den nächsten Schritt in seiner Karriere machen und als Spieler wachsen.“  

Wiedersehen mit Tim Köpple: Am Sonntag läuft der Ex-Ulmer im Gießener Trikot auf. Foto: Marcel Greiner
Auch der Gegner aus Gießen setzt mit seiner zweiten Garde auf die Jugend: Sieben der elf Spieler in den Reihen der Mannschaft von Trainer Rolf Scholz sind jünger als 22 Jahre. Einer davon ist der Ex-Ulmer Tim Köpple (20 Jahre), der in der vergangenen Saison die meisten Assists für die Rackelos verteilte (3,4 ApS). Angeführt wird die Mannschaft auch in diesem Jahr vom ehemaligen BBL-Profi Johannes Lischka (206 Spiele), der bereits in seine vierte Spielzeit für die Hessen geht. Zusammen mit Neuzugang Alexandre Doche, der im Sommer aus Spanien an die Lahn wechselte, soll der bullige Power Forward für Präsenz unter den Körben sorgen. In der letzten Saison stellte der Routinier seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis und avancierte mit durchschnittlichen 17,5 Punkten und 7,7 Rebounds zum Topscorer seiner Farben.     

Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×