Suchen
en
So, 12.09.2021

Endlich wieder mit euch

Mit der Rückkehr tausender Zuschauer im Rahmen des Jubiläumswochenendes, gewinnt ratiopharm ulm das öffentliche Testspiel gegen s.Oliver Würzburg mit 77:69.

Endlich wieder die Mannschaft in Orange lautstark unterstützen, danach haben sich alle gesehnt. Am Sonntagmittag war die besondere Atmosphäre direkt zu spüren. Trommel-Bass, lautes Klatschen und Uuulmer Echo - all das hat gefehlt. Mit einem ohrenbetäubenden Lärm begrüßten die Zuschauer ihre Mannschaft vor dem Tip-Off.

Das Team von Jaka Lakovic begann mit folgender Starting Five: Semaj Christon, Thomas Klepeisz, Justin Simon, Jaron Blossomgame und Nicolas Bretzel. Point Guard Christon war es dann auch, der die tobende Stimmung der ratiopharm arena nach wenigen Sekunden direkt spüren durfte. Mit einem Korbleger und zwei Freiwürfen sorgte der Neuzugang für die ersten vier Punkte. Die Gäste aus Würzburg kamen besser in die Partie und waren am gegnerischen Brett effizienter (6:16, 5. Spielminute). Mit der Unterstützung auf den Rängen und Per Günther auf dem Feld, kämpften sich die Uuulmer zurück in die Partie. Auffällig auch Center Nicolas Bretzel: Der 22-Jährige drückte erst zwei Mal den Ball in den Würzburger Korb und blockte dann im Gegenzug den Angriff. Das erste Viertel ging dennoch mit 16:23 an die Gäste. Zu Beginn der folgenden zehn Minuten lag der Vorteil wieder auf Würzburger Seite (20:33, 14.). Ohne Unterbrechung und mit eigener Tribüne im Rücken wurde das Team in Orange bedingungslos nach vorne gepeitscht. Thomas Klepeisz verkürzte kurz vor der Halbzeitpause mit einem Dreier auf 36:45. Punktestärkster Uuulmer war Semaj Christon mit 10 Zählern.
Mit 21 Punkten der Top-Scorer in der lautstarken ratiopharm arena: Jaron Blossomgame. Foto: Felix Steiner
Die zweite Spielhälfte wurde mit Uuulmer Offensiv-Feuer und einem 9-Punkte-Lauf eröffnet. Philipp Herkenhoff traf mit einem präzisen Distanzwurf jenseits der Dreierlinie. Die Halle bebte, nachdem Jaron Blossomgame gleich zweimal nachlegte (45:47, 23.). Ein leidenschaftlicher Einsatz sorgte dafür, dass ratiopharm ulm das Spiel drehte und die Führung übernahm (53:50, 26.). Ulm ließ nicht nach und ging mit einem 4-Punkte-Vorsprung ins letzte Viertel (63:59). Der Siegeswille zog sich bis in die Schlussmomente. Immer wieder suchte das Team in Orange den Drive zum Korb und erhöhte in der 37. Spielminute auf 74:65. „Sieg“ hallte es durch die ratiopharm arena – Ulm gewann mit 77:69.
Justin Simon setzt sich mit viel Biss gegen die Verteidigung aus Würzburg durch. Foto: Felix Steiner
Headcoach Jaka Lakovic: „Wir haben für diesen Moment fast zwei Jahre gewartet, endlich sind unsere Fans zurück in der Arena. Meiner Meinung nach haben wir die besten Fans in Deutschland. Wir lieben sie. Die Fans geben die Energie an die Jungs weiter, das war großartig.“

Bei ratiopharm ulm überzeugten vor allem Jaron Blossomgame (21 Punkte, 6 Rebounds), Semaj Christon (13 Punkte) und Philipp Herkenhoff (11 Punkte, 4 Rebounds). s.Oliver Würzburg war mit Nicolas Carvacho (11 Punkte, 7 Rebounds), William Buford (11 Punkte, 3 Rebounds) und Filip Stanic (10 Punkte, 3 Rebounds) individuell auffällig. 

Das Spiel gegen s.Oliver Würzburg wurde von der Sparkasse Ulm präsentiert. Für ratiopharm ulm wartet am nächsten Wochenende eine ganz besondere Aufgabe. Vom 18. bis 19. September spielt die Mannschaft von Jaka Lakovic im hochkarätigen „Pavlos Giannakopoulos“-Turnier in Athen gegen etablierte EuroLeague-Teams.  

Eine weitere Info für alle Uuulmer: Am Mittwoch, 15.09. um 15 Uhr startet der Vorverkauf für die Heimspiele im Oktober. Saisonabos für die kommende Spielzeit gibt es im Fanshop.
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×