Suchen
en
Fr, 13.09.2019

Noch 10 Tage: Ein Interview…

… mit der Uuulmer #35 Derek Willis.

Derek, du bist seit etwas mehr als einem Monat in Ulm. Hast du in deiner neuen Heimat schon einen Lieblingsort gefunden?
Ulm ist eine sehr schöne Stadt. Wir gehen jeden Tag in die Innenstadt. Das Münster ist beeindruckend, aber das Lokal „Zur Forelle“ ist bis jetzt unser Lieblingsplatz. Noch am selben Tag, an dem wir aus dem Trainingslager zurückgekommen sind, waren wir dort essen. Meine Frau hat wirklich ein gutes Händchen für Restaurants. 
 
Wie sehen deine persönlichen Ziele abseits des Basketballs aus?
Gerade denke ich eigentlich nur an Basketball. Es ist einfach diese Leidenschaft und die Liebe zum Spiel, die ich mein Leben lang spüren will. Auch nach meiner Karriere will ich noch etwas damit zu tun haben. Vielleicht als Coach, aber auch sonst bin ich mit meinem Abschluss in Kommunikation sehr breit aufgestellt und kann da irgendwo Fuß fassen.
 
Wie war das Trainingslager mit deinem neuen Team? Und mit wem hast du bisher am meisten Kontakt?
Naja, Patrick (Heckmann) war mein Zimmerkollege. Er hat mir das Kartenspiel „Wizard“ beigebracht und das Spiel macht wirklich Spaß. Marius (Stoll), Christoph (Philipps) und Krissi (Krause)  waren auch meistens mit dabei. Seth (Hinrichs) spielt richtig gut. Aber ich habe mich auch einer anderen Gruppe angeschlossen, die oft in die Stadt ging und die Gegend erkundet hat. 
Derek Willis hautnah: Am 24. September in der ratiopharm arena. Foto: Swen Pförtner
Gibt es in deinem Leben Platz für andere Hobbys – also abseits des Basketballs? 
Ja, ich spiele sehr gerne Videospiele. Zurzeit zocke ich Fortnite, weil es kostenlos ist und ich keine Lust habe, viel Geld für die neuesten Spiele auszugeben. FIFA ist auch ein sehr cooles Spiel – meiner Meinung nach das mit Abstand beste Sportsgame.
 
Auf welche Dinge kannst du nicht verzichten?
Wahrscheinlich ist es mein Handy. Man macht mittlerweile so viel mit dem Smartphone, dass es fast nicht mehr zu ersetzen ist
 
Und welche App ist dir am wichtigsten?
Oh, das ist schwierig… Ich würde sagen… Safari. Mit dem Internet kannst du alles erledigen.
Derek Wilis nimt Maß. Foto: Peter Podobnik / Sportida
Letzte Frage: Morgen habt ihr euer nächstes Vorbereitungsspiel in Frankfurt. Wie schätzt du den aktuellen Stand im Team ein?
Ich denke, es wird ein guter Test für uns. Wir wissen gar nicht genau wie Frankfurt spielen wird. Wir konzentrieren uns noch auf uns und wollen das erreichen, was wir uns vornehmen. Gute Kommunikation und auf einer Wellenlänge sein. Slowenien war sehr gut für das Team. Wir konnten uns alle besser kennenlernen und haben einen großen Schritt nach vorne gemacht. Ich glaube, wir können ein sehr gefährliches Team in der Liga sein. 


Ihr wolltet immer mal schon in die ratiopharm arena? Das ist eure Gelegenheit. Weil die Gästefans ihr Ticketkontingent nicht ausgeschöpft haben, gibt's endlich mal Restkarten - sogar für den Saisonstart gegen Vechta in 10 Tagen. Erlebt das völlig neue Team als erste live - gleich Tickets sichern unter ratiopharmulm.com 
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×