Suchen
en
Do, 15.07.2021

Europa, wir kommen.

Alle neun Vorrunden-Gegner der Gruppe B im 7DAYS EuroCup im Schnellcheck mit dem Uuulmer Sportdirektor Thorsten Leibenath.

Die Spiele im 7DAYS Eurocup sind immer etwas Besonderes: landestypische Spielsysteme, taktische Eigenheiten, brodelnde Arenen bei Auswärtsspielen, internationale Fan-Gesänge bei uns in der ratiopharm arena. Die zehnte Saison von ratiopharm ulm im europäischen Wettbewerb packt noch eine Schippe drauf. Zum ersten Mal geht die Vorrunde über 18 Spiele, dazu bietet das Gegnerfeld unserer Gruppe Potential für emotionale wie sportliche Highlights. Vom Härtetest beim viermaligen Rekordsieger über hoch motivierte Ex-Clubs unserer Neu-Verpflichtungen, bis hin zur Rückkehr von Jaka Lakovic in seine Heimatstadt Ljubljana. Die Reise geht von Spanien über Italien, Slowenien, Montenegro, Griechenland bis in die Türkei.

Zwei heiße spanische Tänze
Bestückt mit einem hochwertigen Kader gehört der viermalige EuroCup-Sieger aus Valencia zu den Top-Anwärtern auf den Titel. Im vergangenen Jahr starteten die Spanier noch in der EuroLeague. Für die Uuulmer sind die Begegnungen mit dem Gruppenfavoriten mit vielen aufregenden Erinnerungen verbunden. Der heutige Sportdirektor von ratiopharm ulm, Thorsten Leibenath hat noch lebendige Erinnerungen aus seiner Zeit als Uuulmer Trainer: „Valencia ist vermutlich der Verein, gegen den wir die meisten Spiele absolviert haben. Wir konnten Sie in der Vergangenheit zwar schon schlagen, mussten aber auch deutliche Niederlagen einstecken. Gerade deshalb waren die Matches gegen Valencia immer unglaublich spannend und emotional.“  
Für ähnliche Begeisterung sorgt das Los aus Gran Canaria. Vertraut ist uns der Gegner aus Vorbereitungs- und EuroCup-Duellen. Der Klub scheiterte in der vergangenen EuroCup-Saison erst im Halbfinale am EuroLeague-Teilnehmer AS Monaco. In der Saison 2014/15 stieß die Mannschaft von den Kanaren sogar bis ins Finale vor, scheiterte dann aber knapp. Leibenath freut sich auf das Zusammenkommen: „Die Begegnungen mit spanischen Teams sind immer etwas Besonderes. Die Atmosphäre ist außergewöhnlich.“  

„Die Begegnungen mit spanischen Teams sind immer etwas Besonderes. Die Atmosphäre ist außergewöhnlich.“

Italienisches Schwergewicht und venezianische Fanfreundschaft 
Neben Valencia gehört auch Virtus Segafredo Bologna als Schwergewicht zum engeren Favoritenkreis. 19 Siege in Folge brachten die Italiener beim vergangenen EuroCup bis ins Halbfinale. 16 Meistertitel in der Lega Basket Serie A, achtmaliger italienischer Pokalsieger und Gewinner der Basketball Champions League 2019. „Bologna sorgt als absolute Basketballstadt mit viel Tradition und lauten Zuschauern immer für Aufsehen“, erklärt der Sportdirektor. „Hinzu kommt der beste Spieler der letzten EuroCup-Saison: Miloš Teodosić. Ich würde mich freuen, wenn er in Bologna bleibt, damit wir ihn bei uns in der ratiopharm arena spielen sehen.“ Die beiden letzten Aufeinandertreffen auf internationaler Bühne haben unsere Uuulmer vor zwei Jahren verloren. Einmal deutlich mit 79:92 und dann knapp mit 91:92.   
Ein weiteres Highlight wartet mit Umana Reyer Venezia, Thorsten Leibenath: „In der Vergangenheit sind immer wieder Fans aus Ulm nach Venedig zu den EuroCup-Spielen gereist. Hierbei hat sich vor, während oder nach dem Spiel eine Fanfreundschaft entwickelt.“ Auch zu den Playoffs in der italienischen Serie A waren Fanclubs aus Ulm zur Unterstützung vor Ort. „Ich kann mir gut vorstellen, dass wir auch in dieser Saison wieder zahlreiche Unterstützung genießen dürfen.“ Auch sportlich steht der Konkurrent aus Venedig gut da, zum zweiten Mal in Folge im 7DAYS EuroCup dabei. Im direkten Vergleich gab es für unsere Uuulmer bislang einen Sieg und eine Niederlage.

Rückkehr nach Slowenien und Montenegro 
Mit Buducnost Voli Podgorica und Cedevita Olimpija Ljubljana bekommt es unsere Mannschaft mit zwei Teams aus der ABA-Liga (Adriatische Liga) zu tun. Das Team aus der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica war bereits in der vergangenen EuroCup-Saison in der ratiopharm arena zu Gast. Hin- und Rückspiel verloren wir in zwei engen Spielen mit 68:73 und 73:77. Als größter Erfolg steht für Podgorica der Gewinn der ABA-Liga 2018 in den Vereinsbüchern. Brisant: mit unseren Uuulmer Neuzugang Fedor Zugic trifft Podgorica auf einen seiner Ex-Spieler. Zugic hat trotz seiner erst 17 Jahre bereits eine wichtige Rolle dort gespielt. „Diese Konstellation macht das Aufeinandertreffen natürlich noch spannender“, freut sich Leibenath.   
Das zweite emotional aufgeladene Duell ergibt sich durch die Spiele gegen Cedevita Olimpija Ljubljana, dem Heimatclub unsers Cheftrainers Jaka Lakovic. Der Coach ist in der slowenischen Hauptstadt geboren und war auch als Spieler dort aktiv und. Nach einer Fusion 2019 wurden den „Drachen“ aus Ljubljana 70 Titel vererbt, darunter etliche Trophäen auf nationaler Ebene. Leibenath: „Meiner Meinung nach stellt Ljubljana den mit Abstand stärksten Klub in Slowenien. Das wird mit Sicherheit eines der Highlights in der Gruppenphase. Durch Vorbereitungsspiele in den vergangenen Jahren bestehen enge Kontakte zwischen den Klubs, das verstärkt dann auch die Freude bei einem Wiedersehen." Im letzten Test 2020 behaupteten wir uns mit 90:89 in der ratiopharm arena.

„In der Vergangenheit sind immer wieder Fans aus Ulm nach Venedig zu den EuroCup-Spielen gereist. Hierbei hat sich vor, während oder nach dem Spiel eine Fanfreundschaft entwickelt.“

Griechisches Wiedersehen
„Stark im Nachwuchs und hinter den EuroLeague-Teams Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen die Nummer Drei im griechischen Basketball“, so beschreibt unser Sportdirektor den Konkurrenten Promitheas Patras. Die Griechen haben erstaunlich viele Ähnlichkeiten mit Ulm. Neben den Clubfarben Orange und Schwarz wurde auch in Patras ein großes Trainingsgelände für rund 500 Spieler erbaut - ähnlich wie unser OrangeCampus. Ein weiterer Fakt: Als 2006 in Ulm die Meisterschaft der 2. Liga gefeiert wird, bringt Patras Präsident Vangelis Liolios den damaligen Viertligisten in die richtige Spur und gründet ein Nachwuchsprogramm. Mit Rückkehrer Chris Babb an alter Wirkungsstätte gingen die beiden letzten EuroCup-Spiele an Promitheas. Punkten können die Griechen laut Leibenath auch mit großer Strahlkraft: „Die Stimmung in den griechischen Arenen ist wirklich großartig, das gilt auch für Patras.“  Mit dem griechischen Supercup gewann der Verein 2020 seinen ersten Titel.  

Neuland in Frankreich und der Türkei 
Der Rest unserer Gruppe B setzt sich aus zwei EuroCup-Neulingen zusammen. Frutti Extra Bursaspor feierte in der vergangenen Saison das Debüt auf europäischem Parkett. Thorsten Leibenath erinnert sich an seine Zeit als Uuulmer Headcoach: „Bereits 2017 waren wir in Bursa zu Gast, allerdings in einer Partie gegen den Stadtrivalen Tofas Bursa. Daher ist uns eine Auswärtsfahrt in die Türkei nicht unbekannt.“ Der Verein gewann 2018/19 die türkische zweite Basketballliga und ebnete damit den Weg für erfolgreiche Zeiten. Nach nur einem Jahr in der höchsten Spielklasse qualifizierte sich Bursaspor dann für das internationale Geschäft.
Der zweite frisch gebackener EuroCup-Gegner kommt aus dem Osten Frankreichs. „Der Verein Mincidelice JL Bourg en Bresse ist für uns völlig neu. Ich bin sehr gespannt auf das Umfeld und freue mich, den Verein näher kennenzulernen.“ Der Klub zog in seiner Premierensaison direkt ins Achtelfinale ein und musste sich dann gegen ein starkes Ljubljana geschlagen geben.   
 
Von den Kanaren bis an den Bosporus 
Ab dem 20.Oktober läuft die Gruppenphase bis zum 6. April. Die jeweils acht besten Teams qualifizieren sich für die KO-Runde. Bis Mitte Mai werden dann Achtel-, Viertel-, Halbfinale und Finale in jeweils einem Spiel ausgetragen. Das in der Gruppenphase besser platzierte Team erhält das Heimrecht. Der Sieger des Wettbewerbs qualifiziert sich direkt für die EuroLeague 22/23.

Hier geht's zur Auslosung und zum Spielplan:
Uuulmer Echo von den Kanaren bis zum Bosporus (ratiopharmulm.com)
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×